Navigation

Seiteninhalt

Kommission verabschiedet Strassenbericht 2017 – 2020

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Kommission für Umwelt, Verkehr und Energie beantragt dem Grossen Rat zustimmende Kenntnisnahme des Berichts zum Strassenbau und Strassenbauprogramm 2017 – 2020. Der Grosse Rat wird diesen Bericht in der Aprilsession 2016 behandeln.

Der Bericht zum Strassenbau und Strassenbauprogramm 2017 – 2020 wird dem Grossen Rat zur Kenntnisnahme unterbreitet. Die Kommission für Umwelt, Verkehr und Energie (KUVE) des Grossen Rates hat den Bericht der Regierung unter der Leitung von Kommissionspräsident Andreas Felix (Haldenstein) und in Anwesenheit von Regierungsrat Mario Cavigelli als Vorsteher des Bau-, Verkehrs- und Forstdepartements vorberaten.

Es handelt sich um den 3. Bericht zum Strassenbau und Strassenbauprogramm welcher die Programmperiode 2017 bis 2020 umfasst. Dies in Abstimmung mit dem entsprechenden Regierungsprogramm und unter Berücksichtigung der im Finanzplan vorgesehenen Mittel. Der Bericht enthält im Wesentlichen eine Auflistung der konkret vorgesehenen Projekte, wie der Ausbau von Haupt- und Verbindungsstrassen sowie der bauliche Unterhalt von Kantonsstrassen. Zusätzlich werden der Bereich Langsamverkehr sowie die Bauvorhaben für Werkhöfe und Stützpunkte neu ins Programm aufgenommen.

Nachdem in der Kommission das Eintreten auf den Bericht unbestritten geblieben ist, folgt die Kommission auch in der Detailberatung einstimmig den Vorschlägen der Regierung. Die Kommission beantragt dem Grossen Rat die Erklärung abzugeben, dass die von der Regierung formulierten Strategien, die Wirkungsziele, die Priorisierung der Bauvorhaben, den Mitteleinsatz, das Programm Ausbau der Haupt- und Verbindungsstrassen sowie des Programm baulicher Unterhalt der Kantonsstrassen unterstützt werden.


Auskunftsperson:
Andreas Felix (Haldenstein), Präsident der Kommission für Umwelt, Verkehr und Energie, Tel. 081 257 08 08


Gremium: Kommission für Umwelt, Verkehr und Energie
Quelle: dt Kommission für Umwelt, Verkehr und Energie
Neuer Artikel