Navigation

Seiteninhalt

Ergebnisse der Aufnahmeprüfungen für die Mittelschulen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Schülerzahlen im Kanton Graubünden sind sowohl in den Primar- als auch in den Mittelschulen abnehmend. Trotzdem haben sich in diesem Schuljahr gegenüber dem Vorjahr wieder mehr Jugendliche entschieden, die Aufnahmeprüfung in eine Bündner Mittelschule zu absolvieren.

Im Frühjahr fanden die kantonalen Aufnahmeprüfungen für den Eintritt in eine Bündner Mittelschule statt. Insgesamt traten an den neun Mittelschulen im Kanton Graubünden 797 (2015: 739) Schülerinnen und Schüler aus der Primar- und Sekundarschule zu den Aufnahmeprüfungen an.

Von den 366 (2015: 337) Primarschülerinnen und Primarschülern, die am 16. Februar 2016 die Aufnahmeprüfung für die erste Klasse des Langzeitgymnasiums absolvierten, haben 224 (2015: 228) die Prüfung bestanden. Dies entspricht wie bereits im Vorjahr rund 13 Prozent aller Schülerinnen und Schüler der sechsten Primarschulklassen.

Von den 431 (2015: 402) Jugendlichen, welche unmittelbar aus der Sekundarschule oder nach Abschluss der Sekundarschulausbildung zur kantonalen Aufnahmeprüfung in die dritte Klasse des Gymnasiums sowie die erste Klasse der Handels- oder Fachmittelschule (Einheitsprüfung) vom 15. März 2016 antraten, haben 307 (2015: 308) die Aufnahme in eine Bündner Mittelschule geschafft. 191 Prüflinge (2015: 191) erfüllten die Voraussetzungen für den Eintritt in die dritte Klasse des Gymnasiums; 116 (2015: 117) Prüfungskandidatinnen und Prüfungskandidaten erreichten die Zulassung für den Eintritt in die erste Klasse der Handels- oder Fachmittelschule.

Mit Abschluss der diesjährigen Einheitsprüfung und unter Berücksichtigung jener Jugendlicher, welche im Schuljahr 2014/15 bereits ins Untergymnasium eintraten, haben knapp 24 Prozent aller Schülerinnen und Schüler, welche im Schuljahr 2013/14 die sechste Klasse einer Bündner Primarschule besuchten, für den Besuch der gymnasialen Abteilung einer Bündner Mittelschule qualifiziert.


Auskunftsperson:
Regina Just Brodbeck, Amt für Höhere Bildung, Leiterin Abteilung Mittelschulwesen, Tel. 081 257 61 69, E-Mail: Regina.JustBrodbeck@ahb.gr.ch  


Gremium: Amt für Höhere Bildung
Quelle: dt Amt für Höhere Bildung
Neuer Artikel