Navigation

Seiteninhalt

Regierung unterstützt Weiterentwicklung Centro Tecnologico del Legno in Poschiavo

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Mit dem Ziel, den Ausbildungsstandort Graubünden zu stärken und den Bildungsexport zu fördern, sichert die Regierung dem Centro Tecnologico del Legno (CTL) in Poschiavo an den Aufbau und die Weiterentwicklung des Holzkompetenzzentrums einen Beitrag von insgesamt 500 000 Franken zu.

Das CTL verfolgt im grenznahmen Gebiet zu Italien das Ziel, den Ausbildungsstandort Graubünden zu stärken und den Bildungsexport zu fördern. Über Wissens- und Technologietransfer sollen Innovationen gefördert und die Wettbewerbsfähigkeit in der Holz- und Möbelbranche gesteigert werden. Durch die nachhaltige, grenzüberschreitende Zusammenarbeit soll das Wertschöpfungspotenzial der Ressource Holz genutzt und die wirtschaftliche Entwicklung der "Regione Valposchiavo" unterstützt werden.

Auch dieser Exportbereich ist von den Auswirkungen der Frankenstärke betroffen, derzeit fragen beträchtlich weniger Studenten als geplant die Ausbildungsangebote nach. Das CTL benötigt zusätzliche zeitliche, personelle und finanzielle Ressourcen, um die notwendigen Marktbearbeitungsmassnahmen umzusetzen und das Holzkompetenzzentrum auf eine tragbare Basis zu bringen.

Unter Würdigung der wirtschaftlichen Situation und der Bedeutung dieses Entwicklungsprojekts für die "Regione Valposchiavo" ist die Regierung bereit, unter dem Vorbehalt einer geregelten Gesamtfinanzierung, die Fortführung der Aufbauarbeiten mit einem zusätzlichen NRP-Beitrag von 500 000 Franken, finanziert je zur Hälfte zu Lasten des Bund und des Kantons, zu unterstützen.

Im Dezember 2013 wurden dem CTL unter dem Vorbehalt einer geregelten Gesamtfinanzierung an den Aufbau des Holzkompetenzzentrums in Poschiavo ein Darlehen aus Mitteln der Neuen Regionalpolitik des Bundes (NRP) von 1,5 Millionen Franken, ein kantonaler Pflichtbeitrag zum NRP-Darlehen von 434 070 Franken sowie ein Kantonsbeitrag Standortentwicklung von 150 000 Franken zugesichert.


Auskunftsperson:
Regierungsrat Dr. Jon Domenic Parolini, Vorsteher des Departements für Volkswirtschaft und Soziales Graubünden, Tel. 081 257 23 01, E-Mail: Jondomenic.Parolini@dvs.gr.ch


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel