Zum Seiteninhalt

Amt für Kultur stellt neues digitales Medienportal vor

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Von 2013 bis 2016 wurden in der Kantonsbibliothek Graubünden, im Rätischen Museum und im Bündner Naturmuseum im Rahmen des Regierungsprogramms wichtige Teile der Archive und Sammlungen digital erfasst und über Online-Kataloge auf der Webseite av-medienportal.gr.ch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Graubünden verfügt über eine einzigartige kulturelle Vielfalt. Die Förderung und Vermittlung dieser Werte stellt neben ihrer identitätsstiftenden Bedeutung für die hiesige Bevölkerung ein wichtiges Potenzial in den Bereichen Bildung und Tourismus dar. Im Amt für Kultur Graubünden existiert eine grosse Vielfalt an Kulturgütern, die bisher nur teilweise digital erfasst und einem breiten Publikum zugänglich war.
Das Ziel des Entwicklungsschwerpunkts "Kultur- und Sprachenvielfalt" war die Förderung der Dokumentation von Kulturgütern als Grundlage für die Nutzung und das Verständnis der kulturellen Vielfalt in Graubünden. Zu diesem Zweck erschlossen die Kantonsbibliothek Graubünden, das Rätische Museum sowie das Bündner Naturmuseum wichtige Teile ihrer Archive und Sammlungen digital. In der Kantonsbibliothek wurden historisch bedeutsame Filme und Tonträger aus und über Graubünden in einer zentralen Datenbank erfasst und in einem Online-Katalog zugänglich gemacht. Zusätzlich wurde ein bisher als Zettelkatalog vorliegendes Verzeichnis von Büchern, Medien und Autoren rekatalogisiert in eine elektronische Datenbank überführt. Als Ergebnis sind heute sämtliche Medien der Kantonsbibliothek Graubünden in einem Online-Katalog erfasst und für Nutzer und Nutzerinnen abrufbar. Das Rätische Museum und das Bündner Naturmuseum weisen umfangreiche Sammlungsbestände bedeutender Kultur- und Naturgüter auf, die als Zeugen und Träger des historischen Gedächtnisses von Entwicklungen unserer Gesellschaft und Umwelt einen wesentlichen Beitrag zu einem vielfältigen und lebendigen Angebot und damit zur Attraktivität des Kantons für Einheimische und Gäste leisten. Im Rahmen des Entwicklungsschwerpunkts konnten beide Museen bedeutende Teile der Sammlungen elektronisch erfassen. Die Informationen sind neu über Online-Kataloge für Dritte einsehbar und damit für Dokumentation und Forschung zugänglich.
Insgesamt liegen in den beiden Museen nun mehr als 25 000 elektronische Datensätze über Sammlungsobjekte vor. In der Kantonsbibliothek wurden 6500 Filme, Videos und Tondokumente und über 360 000 Katalogangaben digitalisiert. Diese Daten erlauben neu eine umfassende Information und Kommunikation über wichtige Kulturgüter der drei Institutionen des Amtes für Kultur mittels Online-Katalogen.

Digitales Medienportal: av-medienportal.gr.ch

Beilage Kantonsbibliothek Graubünden
    Facts Kantonsbibliothek Graubünden

Beilage Bündner Naturmuseum
    Facts Bündner Naturmuseum

Beilage Rätisches Museum
    Facts Rätisches Museum


Auskunftspersonen:
- Regierungsrat Martin Jäger, Vorsteher des Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement, Tel. 081 257 27 01, E-Mail Martin.Jaeger@ekud.gr.ch  
- Barbara Gabrielli, Leiterin Amt für Kultur, Tel. 081 257 48 01, E-Mail Barbara.Gabrielli@afk.gr.ch  

Gremium: Amt für Kultur
Quelle: dt Amt für Kultur
Neuer Artikel