Zum Seiteninhalt

Die Abbrucharbeiten auf dem ehemaligen Sägewerkareal beginnen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Nach intensiver Planungsphase wird in den nächsten Tagen auf dem ehemaligen Sägewerkareal Vial in Domat/Ems mit den Abbrucharbeiten der Sägewerkhalle begonnen. Das Areal "Industriepark Vial" wird für wertschöpfungsintensive und exportorientierte Unternehmen genutzt. Die Hamilton Ems AG ist bereits mitten in der Bauphase und hat die industrielle Nutzung des Areals lanciert.

Ab Montag werden weitere Bagger auf dem Areal Vial/Tuleu auffahren: Damit schreitet der Kanton von der Planungs- zur Umsetzungsphase und beginnt mit den Abbruch- und Erschliessungsarbeiten. Ausgenommen bleibt die im Gestaltungsplan ausgeschiedene Teilfläche der "Sägereioption" im Westen des Areals. Den Auftrag für den Abbruch der Sägewerkhalle hat der Kanton im offenen Verfahren an die Käppeli's Söhne Chur vergeben. Weiter ist geplant, den Belag und die nicht mehr gebrauchten Werkleitungen zu entfernen und die Oberfläche mit Schotterrasen zu begrünen. Der Industriepark Vial erhält damit eine Gestaltung, welche den Anforderungen an einen attraktiven Industriestandort gerecht wird und die Hochwertigkeit der anzusiedelnden Unternehmen widerspiegelt. Der Baubeginn für die Erschliessungsstrasse ist im Frühsommer 2017 vorgesehen.

Verfügbare Industrieflächen als wichtiger Standortvorteil

Industrieland für Neuansiedlungen an guter, zentraler Lage ist ein wichtiger Standortvorteil in der Schweiz. Deshalb setzt der Kanton seit Jahren auf die Entwicklung von Flächen für innovations- und exportorientierte Unternehmen. Mit dem Industriepark Vial entsteht eine der grössten erschlossenen Industriezonen der Schweiz. Weitere geeignete Industriezonen für Hightech-Unternehmen in Graubünden liegen unter anderem in Landquart/Zizers (Tardisland), Chur, San Vittore, Cazis und Fideris.

Die Hamilton Ems AG bereits mitten in der Bauphase

Seit einigen Wochen stehen auf dem neuen Industriepark Vial Kräne: Die Hamilton Ems AG hat die Bauarbeiten für ihren neuen Betriebsstandort in Domat/Ems bereits aufgenommen und die industrielle Nutzung des Areals lanciert. Mit dem neuen Gebäude wird die Hamilton Ems AG eine Hightech-Produktion einrichten, um im Sinne der Industrie 4.0 intelligente Verbrauchsgüter herzustellen. Sie investiert rund 35 Millionen und schafft rund 100 Arbeitsplätze.


Auskunftsperson:
Regierungsrat Dr. Jon Domenic Parolini, Tel. 081 257 23 01, E-Mail Jondomenic.Parolini@dvs.gr.ch


Gremium: Departement für Volkswirtschaft und Soziales
Quelle: dt Departement für Volkswirtschaft und Soziales
Neuer Artikel