Zum Seiteninhalt

Erste Auslosung der Listennummern für die Nationalratswahlen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühesten möglichen Termin für die Einreichung von Wahlvorschlägen zu den Nationalratswahlen sind gestern bei der Standeskanzlei Graubünden insgesamt 18 Listen mit Wahlvorschlägen eingegangen. Heute Dienstagnachmittag, 21. Mai 2019, findet die erste Losziehung der Listennummern statt. Die Resultate werden anschliessend im Internet auf www.gr.ch veröffentlicht.

Im Kanton Graubünden ist für die Listennummerierung bei den Nationalratswahlen die Reihenfolge der Einreichung der Wahlvorschläge massgebend. Bei mehreren, am gleichen Tag eingegangenen Wahlvorschlägen entscheidet das Los über die Nummerierung.

Gestern Montag, 20. Mai 2019, war der früheste Termin für die Einreichung von Wahlvorschlägen. Insgesamt sind bei der Standeskanzlei Graubünden 18 Listen eingegangen. Heute Dienstagnachmittag, 21. Mai 2019, findet nun die erste Losziehung der Listennummern statt, die von der Standeskanzlei durchgeführt wird. Die Resultate werden anschliessend im Internet auf www.gr.ch veröffentlicht. Die Vergabe der Listennummer erfolgt vor Abschluss der Überprüfung der Wahlvorschläge für die Nationalratswahl. Sie steht daher unter dem Vorbehalt der Gültigkeit der eingereichten Liste.

Weitere Wahlvorschläge können bis zum letzten Termin am Montag, 5. August 2019, eingereicht werden. Der letzte Termin für die Änderung der eingereichten Listen und für die Erklärung von Listenverbindungen ist der 12. August 2019. Die Nationalratswahlen finden am 20. Oktober 2019 statt.


Auskunftsperson:
Walter Frizzoni, Kanzleidirektor-Stellvertreter, Standeskanzlei Graubünden, Tel. 081 257 22 22, E-Mail Walter.Frizzoni@staka.gr.ch  


Gremium: Standeskanzlei
Quelle: dt Standeskanzlei
Neuer Artikel