Zum Seiteninhalt

Gesundheitsreport für den Kanton Graubünden

Der neu erschienene "Gesundheitsreport Kanton Graubünden" gibt einen umfassenden Einblick in die Gesundheitssituation der Bündner Bevölkerung.

Das Bundesamt für Statistik (BFS) führt seit 1992 alle fünf Jahre die Schweizerische Gesundheitsbefragung durch. Der Kanton Graubünden hat das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) beauftragt, die letzte im Jahr 2017 durchgeführte Befragung auf den Kanton bezogen auszuwerten. Der Bericht beinhaltet insbesondere Informationen zum Gesundheitszustand der Bevölkerung, zur Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen sowie zu den Kosten und Prämien der obligatorischen Krankenpflegeversicherung.

Thema Gesundheit bewusster wahrnehmen

Der Gesundheitsbericht richtet sich sowohl an Vertreterinnen und Vertreter der Politik und des Gesundheitswesens als auch an alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons. Einerseits soll der Bericht zu einer bewussten Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheit beitragen und die Bündner Bevölkerung für den Wert einer guten Gesundheitsversorgung aber auch für die Bedeutung gesundheitsfördernden Verhaltens sensibilisieren. Andererseits dient er den zuständigen Stellen als Grundlage für die Umsetzung gesundheitsfördernder, präventiver und kurativer Massnahmen.

Beilage:

Gesundheitsreport Kanton Graubünden


Auskunftsperson:
Regierungsrat Peter Peyer, Vorsteher Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit, Tel. 081 257 25 01, E-Mail Peter.Peyer@djsg.gr.ch  


Gremium: Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit
Quelle: dt Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit