Seiteninhalt

Regierungsmitteilung vom 07. Mai 2020

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Regierung genehmigt zwei Hängeseilbrücken in Albula/Alvra und die Anpassung des regionalen Richtplans in der Region Prättigau/Davos.

Die Regierung genehmigt zwei Hängeseilbrücken in Albula/Alvra

Die Regierung genehmigt die von der Gemeinde Albula/Alvra am 19. Juli 2019 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung mit Erwägungen und Auflagen. Mit der Teilrevision werden die nutzungsplanerischen Grundlagen zur Realisierung von zwei Hängeseilbrücken mit touristischen Mantelnutzungen im Gebiet "Solis" gebildet. Von diesem Projekt verspricht sich die Region eine grosse touristische Anziehungskraft, dies nicht zuletzt angesichts des Standorts im Bereich der kulturhistorisch wertvollen und touristisch stark besuchten Punt da Solas (Solisbrücke), welche zwischen Thusis und Tiefencastel in beeindruckender Höhe über die Albula führt.

© Bundesamt für Landestopografie

© Projektteam Trägerschaft Aventura Alvra

Die Regierung genehmigt die von der Gemeinde Albula/Alvra am 19. Juli 2019 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung mit Erwägungen und Auflagen.

Anpassung des regionalen Richtplans der Region Prättigau/Davos wird genehmigt

Die Regierung genehmigt die Anpassung des regionalen Richtplans Alpen, die die Region Prättigau/Davos am 19. Dezember 2019 beschloss, mit Erwägungen. Diesem regionalen Richtplan liegt die Zielsetzung zugrunde, eine touristische Inwertsetzung der gewachsenen Qualitäten des Lebens-, Kultur- und Landschaftsraums mit der Entwicklung und Förderung von speziellen touristischen Nischen zu ermöglichen.
Mit der vorliegenden Richtplananpassung werden in erster Linie die Voraussetzungen für den Betrieb einer Besenbeiz in einem Gebäude der Maiensäss-Siedlung Tratza in der Gemeinde Luzein geschaffen. Der Standort Tratza eignet sich aufgrund seiner landschaftlich attraktiven und durch Wanderwege gut erschlossenen Lage bestens zur Optimierung und Ergänzung des bisherigen Bewirtschaftungsangebots in der Umgebung. Die Region will den natur- und kulturnahen Tourismus stärken, womit eine nachhaltige Regionalentwicklung gefördert werden soll. Der Betrieb einer Besenbeiz in Tratza lässt sich gut in das bestehende Angebot und in die touristische Ausrichtung der Region integrieren.

Die Regierung genehmigt die Anpassung des regionalen Richtplans Alpen, die die Region Prättigau/Davos am 19. Dezember 2019 beschloss, mit Erwägungen.

Aufhebung Höchstbreite kantonaler Verbindungsstrasse in Andeer

Auf der Cluginerstrasse in Andeer wird die Höchstbreite von 2,3 Meter auf 2,55 Meter erhöht. Diese Erhöhung erfolgt nach einer Neubeurteilung durch das Tiefbauamt Graubünden. Die Massnahme tritt mit dem Anpassen der entsprechenden Signalisation in Kraft.

© Bundesamt für Landestopografie

Auf der Cluginerstrasse in Andeer wird die Höchstbreite von 2,3 Meter auf 2,55 Meter erhöht. Diese Erhöhung erfolgt nach einer Neubeurteilung durch das Tiefbauamt Graubünden. Die Massnahme tritt mit dem Anpassen der entsprechenden Signalisation in Kraft.

Neuer Artikel
Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden