Navigation

Seiteninhalt

Kanton unterstützt sichere und erfolgreiche Wintersaison

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Die Regierung spricht einen Sonderbeitrag von 850 000 Franken an Graubünden Ferien für die Umsetzung einer Winterkampagne. Das Departement für Volkswirtschaft und Soziales sichert zudem Förderbeiträge für die Gewährleistung einer sicheren Wintersaison zu.

Die Coronapandemie fordert die Akteure im Tourismussektor in Graubünden weiterhin sehr stark. Zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen ergreift die Regierung Massnahmen zugunsten des Tourismus. Graubünden Ferien hat ein weiteres Massnahmenpaket zur touristischen Nachfragestimulierung erarbeitet, das auf die Gewinnung von Schweizer Gästen im Winter 2020/2021 ausgerichtet ist. Die Regierung spricht einen Sonderbeitrag von 850 000 Franken an Graubünden Ferien zur Unterstützung dieser Kommunikationskampagne.

Die Kommunikationsmassnahmen verfolgen das Ziel, Schweizerinnen und Schweizer, die üblicherweise während der Winterzeit einen Urlaub im Ausland an der Wärme verbringen, für einen Aufenthalt in Graubünden zu begeistern. Die Kampagne wird insbesondere in Onlinekanälen ausgespielt und weist darauf hin, dass es viel Sonne und genügend Platz in Graubünden gibt. Somit wird weiterhin auf die besonderen Umstände Rücksicht genommen.

Digitale Tischreservation
Zudem unterstützt das Departement für Volkswirtschaft und Soziales ein Angebot des Branchenverbands GastroGraubünden mit einem einmaligen Beitrag von 294 000 Franken. Dieser bietet seinen Mitgliedern zwei digitale Tischreservationssysteme an, welche die Identifikation der Gäste sowie das verbesserte Management der Covid-Platzlimitierung in der Gastronomie ermöglichen. Die Gäste erhalten dadurch mehr Komfort und Betreibende eines Gastronomiebetriebs eine administrative Erleichterung.

Sensibilisierungsveranstaltungen für Tourismusakteure
Ausserdem wird die Interessengemeinschaft Tourismus Graubünden beauftragt, zusammen mit dem Gesundheitsamt und GastroGraubünden anfangs November zehn Sensibilisierungsveranstaltungen in verschiedenen Bündner Tourismusorten durchzuführen. Ziel ist es, einen Beitrag zur optimalen Vorbereitung von Tourismusakteuren auf die bevorstehende Wintersaison zu leisten: Einhaltung von Schutzkonzepten, Tipps und Erfahrungsaustausch bei der Umsetzung, aber auch Vorgehen bei Verdachtsfällen bei Gästen und Mitarbeitenden. Gleichzeitig werden auch die beiden Tischreservationssysteme vorgestellt.

Auskunftsperson:
Regierungsrat Marcus Caduff, Vorsteher Departement für Volkswirtschaft und Soziales, Tel. +41 81 257 23 01, E‑Mail Marcus.Caduff@dvs.gr.ch


Gremium: Departement für Volkswirtschaft und Soziales
Quelle: dt Departement für Volkswirtschaft und Soziales

Neuer Artikel