Navigation

Inhaltsbereich

Unser Departement umfasst sechs Dienststellen in den Bereichen Infrastruktur, Energie und Mobilität. Das Departement beschäftigt derzeit 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zu den Hauptaufgaben im Bereich Infrastruktur zählen u.a. Strassenwesen, Wald/Naturgefahren, Wild und Immobilienwesen. Zentrale Ziele sind, die Strassen auf dem Bündner Strassennetz auszubauen und instand zu halten, den Wald und die Wildbestände gesund zu erhalten und die Fischbestände auf einer Existenz sichernden Grundlage nachhaltig zu bewirtschaften. Unsere weiteren Ziele sind, die Immobilien der kantonalen Verwaltung kosten- und zeitgerecht bereitzustellen und zu bewirtschaften sowie auch geeignete Rahmenbedingungen für die öffentliche Hand zu schaffen.

Zu den Hauptaufgaben im Bereich Energie sind unsere zentralen Ziele, dass mit den Ressourcen Wasser, Energie und Holz rationell und nachhaltig umgegangen wird, damit die Menschen auch in Zukunft von diesen natürlichen und essentiellen Ressourcen leben können.

Zu den Hauptaufgaben im Bereich Mobilität zählen der Individualverkehr auf Strassen und Fuss- und Velowegen und der öffentliche Verkehr mit Bahn und Bus. Zentrale Ziele sind, die Infrastrukturen bedürfnisgerecht auszustatten und zu erhalten und das Angebot des öffentlichen Verkehrs bedarfsgerecht zu ermöglichen, damit sich die Bevölkerung in Graubünden zukünftig noch mobiler bewegen kann.

 

Dr. Mario Cavigelli, Regierungsrat

Vorsteher des Departements für Infrastruktur, Energie und Mobilität