Navigation

Seiteninhalt

Allgemeine Zielsetzung

Mit der Inbetriebnahme der Justizvollzugsanstalt Cazis Tignez in Cazis sind die ausgewiesenen Sicherheitsdefizite der JVA Sennhof Vergangenheit. Der Schutz der Allgemeinheit und die Arbeitsbedingungen für das Vollzugspersonal entsprechen mit dem Neubau den erforderlichen Standards des zeitgemässen Strafvollzugs.

Die Justizvollzugsanstalt Cazis Tignez dient dem Straf- und Massnahmenvollzug an Frauen und Männern gemäss schweizerischem Straf- und Zivilgesetzbuch. Der Strafvollzug hat das soziale Verhalten des Eingewiesenen zu fördern, insbesondere die Fähigkeit, straffrei zu leben. Der Strafvollzug hat den allgemeinen Lebensverhältnissen so weit als möglich zu entsprechen, die Betreuung des Eingewiesenen zu gewährleisten, schädlichen Folgen des Freiheitsentzugs entgegenzuwirken und dem Schutz der Allgemeinheit, des Vollzugspersonals und der Miteingewiesenen angemessen Rechnung zu tragen. (Art 75 Abs. 1 StGB)

In unmittelbarer Nähe zur bestehenden offenen Justizvollzugsanstalt Realta und der psychiatrischen Klinik Beverin gelegen verfügt die Justizvollzugsanstalt Cazis Tignez über eine Eintrittsabteilung mit 10 Plätzen, 100 Plätze im Normalvollzug, 20 Plätze im Spezialvollzug, 10 Plätze für ältere Eingewiesene sowie 12 Plätze für den Vollzug der Untersuchungshaft und für Frauen und Jugendliche. Mit diesen Belegungskapazitäten werden Versorgungslücken im Vollzugsangebot der Schweiz, im Besonderen im Ostschweizer Strafvollzugskonkordat teilweise behoben. Der Kanton Graubünden leistet mit Neubau des Gefängnisses einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Vollzugssituation und der öffentlichen Sicherheit. Im Weiteren ermöglicht die Konzentration des Justizvollzugs in Cazis Synergiemöglichkeiten mit den benachbarten Betrieben.