Zum Seiteninhalt

Biodiversitätsförderflächen im Sömmerungsgebiet

Mit der Agrarpolitik 2014-2017 (AP 14-17) werden durch das Bundesamt für Landwirtschaft neue Beiträge für artenreiche Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet eingeführt. Ähnlich wie Einzelbetriebe können Alpbetriebe (Alpgenossenschaften, Alpkorporationen, Privatalpen) für sogenannte Biodiversitätsförderflächen (BFF) der Qualitätsstufe II auf ihrem Sömmerungsgebiet Beiträge geltend machen.

Mehr...