Willkommen auf der Webseite des Staatsarchivs


Das Staatsarchiv dient der Sicherstellung, Aufbewahrung  und Erschliessung des Schriftgutes zur Geschichte Graubündens sowie aller für die Wahrung der Rechte und Interessen des Kantons wesentlichen Verwaltungsakten. So steht es im Art. 1 der Verordnung für das Staatsarchiv Graubünden. Was ist aber darunter zu verstehen?

Das Staatsarchiv wirkt als Gedächtnis des Kantons und seiner Bevölkerung. Es sichert einmaliges schriftliches Kulturgut, meist Unikate – von der mittelalterlichen Pergamenturkunde bis hin zu elektronischen Daten – für die historische Forschung und als Grundlage für die kantonale und lokale Identität.

Das Archiv des Freistaates der Drei Bünde reicht bis ins 15. Jh. zurück. Den Benutzenden steht also eine Fülle von Informationen zur Verfügung. Nebst Informationen zur Geschichte Graubündens sind auch umfangreiche Foto- und Urkundensammlungen sowie Quellen zur Familienforschung im Staatsarchiv zu finden.

Stöbern Sie auf unserer Webseite oder vor Ort in der Geschichte Graubündens – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Aktuelles aus dem Staatsarchiv