Familienforschung

Merkblatt Familienforschung

Das Merkblatt Familienforschung bietet einen Überblick über Quellen für die Familienforschung die im Staatsarchiv eingesehen werden können und steht als PDF zur Verfügung. Das Merkblatt enthält auch die nötigen Informationen zu den Einsichtsbedingungen.

Dokumentation Familienforschung

Diese Zusammenstellung wurde ursprünglich vom Staatsarchiv Graubünden als Kartei angelegt und sammelt Material zu Bündner Bürgergeschlechtern, Familien und/oder einzelnen Personen. Momentan finden sich Dokumentationen zu  

  • 2'180 Familien
  • 7'644 einzelnen Personen

Die Zusammenstellung steht als PDF zur Verfügung.

Kirchenbücher, Bürger- und Familienregister

Die Kirchenbücher aller Gemeinden des Kantons Graubünden, von deren Existenz das Staatsarchiv Kenntnis hat, sind mikroverfilmt und im Staatsarchiv einsehbar. Eine Übersicht über die vorhandenen Kirchenbücher steht als PDF zur Verfügung. Die Kirchenbücher wurden ab 1876 von den Zivilstandsregistern sowie den Bürger- und Familienregistern abgelöst.

Einbürgerungen 1801 - 1960

Das grossangelegte Werk von Rudolf Jenny aus dem Jahr 1965 enthält sämtliche Einbürgerungen im Kanton Graubünden von 1801 bis 1960. Der Einführungsband gibt einen Überblick über die wissenschaftliche Bedeutung der Publikation und die Erschliessung der Archivbestände zu den Einbürgerungen seit 1801 sowie eine geschichtliche Einleitung zum Bürgerrecht und seiner Entwicklung in Graubünden. Der zweite Band beinhaltet Regesten und Verzeichnisse zu den Quellen betreffend die Einbürgerungen von 1801 bis 1960. Beide Bände sind online einsehbar.

  • 1. Teil Einführung PDF
  • 2. Teil Regesten / Verzeichnisse PDF

Salis Namensliste

 
Die Namensliste der Familie Salis entstand auf der Grundlage des Stammbaumes der Familie von Salis von Anton von Sprecher, Chur, 1941 und steht als PDF zur Verfügung.