Zum Seiteninhalt

Übernahme von Archivgut

Verschiedene Kompetenzzentren

Die Geschichte und Kultur des Kantons Graubünden wird auf unterschiedlichste Art und Weise dokumentiert. Daher haben sich verschiedene Institutionen (Museen, Archive, Bibliotheken) auf die Aufbewahrung, Erschliessung und Sicherung von Kulturgütern spezialisiert.

Das Staatsarchiv ist primär Aufbewahrungsstelle des von der kantonalen Verwaltung produzierten aufbewahrungswürdigen Schriftgutes.

Das Stadtarchiv Chur wiederum sichert, bewahrt und erschliesst das für die Stadtverwaltung und ihre Abteilungen wichtige Schriftgut sowie weiteres Quellenmaterial, das auch für die wissenschaftliche und private Forschung zur Verfügung steht.

Während das Staatsarchiv hauptsächlich für Amtsakten und nicht gedruckte Quellen zuständig ist, sammelt die Kantonsbibliothek gedruckte und audiovisuelle Medien, welche einen Bezug zum Kanton Graubünden aufweisen. Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Kompetenzzentren finden Sie im Dokument "Kompetenzzentren GR".

Übernahme von Archivalien aus der kantonalen Verwaltung

Das Staatsarchiv archiviert aufbewahrungswürdige Akten aus der kantonalen Verwaltung. Dazu werden die Akten bewertet und aufbereitet. Bei Fragen zu Ablieferungen an das Staatsarchiv stehen wir Ihnen gerne unter 081 257 28 03 (intern 2803) oder info@sag.gr.ch zur Verfügung.

Übernahme von Archivalien von Privatpersonen / Organisationen

In Form von Schenkungen und Dauerdeposita oder durch Erwerbung nimmt das Staatsarchiv einzelne Dokumente oder ganze Archive und Nachlässe entgegen und stellt diese für die Erforschung der Bündner Landesgeschichte und Regionalkultur zur Verfügung.
Anfragen nehmen wir gerne unter 081 257 28 03 oder info@sag.gr.ch entgegen.