Navigation

Seiteninhalt

Regierungsmitteilung vom 12. Mai 2010

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat an ihrer letzten Sitzung verschiedene Geschäfte aus Gemeinden und Regionen behandelt sowie Kantonsbeiträge an Institutionen gesprochen.

Aus Gemeinden und Regionen
  • Klosters-Serneus: Die Regierung hat die von der Gemeinde Klosters-Serneus am 21. Juni 2009 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung betreffend das "Folgeprojekt Hochwasser 2005 Landquart und Nebenbäche" sowie die damit verbundenen Auflageprojekte genehmigt. An die Kosten für die geplanten Verbauungen an der Landquart, am Schlappinbach sowie an weiteren Bächen werden Kantonsbeiträge von insgesamt 3'666'600 Franken bewilligt.
  • Stierva: Die Regierung spricht der Gemeinde Stierva für die Erneuerung der Wasserversorgung mit Integration eines Kleinwasserkraftwerks einen Beitrag von 352'800 Franken zu.
  • Churwalden: Der Gemeinde Churwalden wird an den Bau der Unterführung Müli in Malix ein Beitrag von 41'000 Franken zugesichert.
  • Flims: Die von der Gemeinde Flims am 12. Januar 2010 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung "Arealplan Waldeck" wird genehmigt.
  • St. Maria i.C.: Die von der Gemeinde St. Maria i.C. beschlossene Totalrevision der Ortsplanung vom 23. April 2008 wird genehmigt.

Kantonsbeiträge an verschiedene Institutionen
  • Alterswohn- und Pflegeheim Däscher, Zizers: Dem Alterswohn- und Pflegeheim Däscher, Zizers, wird unter dem Vorbehalt der Sicherstellung der Restfinanzierung für das Bauvorhaben zur Bereitstellung von sieben zusätzlichen Pflegebetten ein kantonaler Investitionsbeitrag von total 1'120'000 Franken zugesichert.

Strassenprojekte
Die Regierung hat insgesamt 1'330'000 Franken für den Bau und die Sanierung des folgenden Strassenabschnitts bewilligt:
- Flüelastrasse: Baumeister- und Belagsarbeiten Plan Grond – God Champatsch


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel