Seiteninhalt

Regierungsmitteilung vom 10. Juni 2010

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Bündner Regierung hat an ihrer letzten Sitzung verschiedene Geschäfte aus Gemeinden und Regionen behandelt sowie Kantonsbeiträge an Institutionen gesprochen.

Aus Gemeinden und Regionen
  • Haldenstein: Die Regierung genehmigt die von der Gemeinde Haldenstein am 25. November 2009 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung im Hinblick auf die Erstellung einer Windenergieanlage im Gebiet "Oldis". Die Genehmigung ist mit umweltrechtlichen Auflagen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Vogelschutz, verbunden.
  • Regione Mesolcina: Die Teilrevision der Statuten der "Regione Mesolcina" wird genehmigt.
  • Regionalverband Pro Prättigau: Die Teilrevision der Statuten des Regionalverbandes Pro Prättigau wird genehmigt.
  • Surses: Die Teilrevision der Statuten des Touristischen Gemeindezweckverbandes Surses wird genehmigt.

Kantonsbeiträge an verschiedene Institutionen
  • PISA-Projekt: Nach Abschluss des 4. Zyklus (2007–2010) der Studie "Programme for International Student Assessment" (PISA) beteiligt sich der Kanton Graubünden auch in Zukunft am internationalen Projekt. Dies geschieht wie bisher im Rahmen des Engagements der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Für die Beteiligung des Kantons am Projekt PISA wird ab 2011 jährlich ein Betrag von 30'000 Franken bereitgestellt.

Strassenprojekte
Die Regierung hat insgesamt 980'000 Franken für den Bau und die Sanierung des folgenden Strassenabschnitts bewilligt:
- Albulastrasse: Baumeister- und Belagsarbeiten Tranter ils Craps – Punt Ota


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel