Navigation

Seiteninhalt

Qualitätsoffensive Graubünden – Regionale Workshops

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Im Rahmen der Bündner Tourismusreform hat das Amt für Wirtschaft und Tourismus (AWT) anfangs Juni mit der "Qualitätsoffensive Graubünden" eine weitere flankierende Massnahme in Angriff genommen. Die Auftragnehmer dieses Teilprojektes haben zusammen mit einer Begleitgruppe mögliche Themen im Bereich der Qualitätsförderung erarbeitet. Mit drei regionalen Workshops im September soll nun interessierten Kreisen die Gelegenheit gegeben werden, diese Inhalte zu erörtern und zu bewerten.

Qualitativ hochwertige Angebote, Produkte und Dienstleistungen sind insbesondere in einem Hochpreisland wie der Schweiz von grosser Bedeutung. Eine betriebsübergreifende Qualitätsstrategie soll bestmögliche Voraussetzungen dazu schaffen. Im Rahmen der Bündner Tourismusreform hat das AWT anfangs Juni einer Arbeitsgemeinschaft den Auftrag zur Erarbeitung eines Konzeptes zur Qualitätsoffensive im Bündner Tourismus erteilt. Unter der Führung des Instituts für Tourismus- und Freizeitforschung der HTW Chur soll das Konzept bis Ende Jahr vorliegen, so dass die Umsetzung 2011 an die Hand genommen werden kann.

Regionale Workshops
Nachdem sich das Institut für Tourismus- und Freizeitforschung einen Überblick zur Qualitätsfrage im Bündner Tourismus verschafft hat, haben die weiteren Projektpartner und eine Begleitgruppe mögliche Stossrichtungen und zu fördernde Themen im Bereich der "Qualitätsoffensive Graubünden" erarbeitet. In drei regionalen Workshops Mitte September möchte das AWT interessierten Kreisen die Gelegenheit geben, diese Stossrichtungen weiter zu erörtern und aus Sicht der Destinationen beziehungsweise der einzelnen Tourismusinteressenten zu bewerten. Für das AWT ist es sehr wichtig, dass sich die interessierten Akteure aus dem Bündner Tourismus aktiv in den Prozess einbringen können. Da Qualität eng mit der Standortentwicklung in den Gemeinden zusammenhängt, sind auch Gemeindevertreter zur Teilnahme eingeladen. Die Workshops finden am 13. September 2010 in Chur (ibw Höhere Fachschule Südostschweiz), am 15. September 2010 in Tiefencastel (Hotel Albula & Julier) und am 16. September 2010 in Samedan (Academia Engiadina) statt.

Anmeldung
Die regionalen Workshops sind öffentlich. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis Ende August erwünscht. Anmeldungen werden vom Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden unter Telefon 081 257 23 42 entgegen genommen.


Auskunftspersonen:
- Eugen Arpagaus, Amtsleiter, Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden, Tel. 081 257 23 77, 079 256 93 94
- Michael Caflisch, Leiter Tourismusentwicklung, Amt für Wirtschaft und Tourismus, Tel. 081 257 23 73


Gremium: Amt für Wirtschaft und Tourismus
Quelle: dt Amt für Wirtschaft und Tourismus
Neuer Artikel