Seiteninhalt

Förderpreis Fischerei 2012 geht ins Schams

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Für sein vorbildliches Engagement bei der Initiierung und Umsetzung einer Gewässerrevitalisierung bei Andeer ist der Fischereiverein Val Schons mit dem Förderpreis Fischerei 2012 ausgezeichnet worden.

Anlässlich der Delegiertenversammlung des Kantonalen Fischereiverbandes Graubünden wird alljährlich der Förderpreis für die Bündner Fischerei vergeben. So geschehen auch am vergangenen Samstag in Scuol. Im Beisein von Regierungsrat Mario Cavigelli konnte Kantonalpräsident Ruedi Gerhard dem Fischereiverein Val Schons den diesjährigen Förderpreis von 3000 Franken überreichen.

Der Fischereiverein Val Schons wurde für seinen Einsatz bei der Lancierung, Planung und Umsetzung des Revitalisierungsprojektes am Mühlebach in Andeer ausgezeichnet. Der Fischereiverein zeigte vorbildlich auf, dass mit dem nötigen Engagement auch kleine Vereine in Sachen Verbesserung von Fischgewässern viel erreichen können.

Der 2008 vom kantonalen Fischereiverband und dem Amt für Jagd und Fischerei lancierte Förderpreis Fischerei honoriert ausserordentliche Leistungen zu Gunsten der Bündner Fischerei. Es sollen dabei wertvolle Engagements in folgenden Bereichen gewürdigt werden: Verbesserung oder Erhalt der aquatischen Flora und Fauna, Jungfischerausbildung oder Öffentlichkeitsarbeit, die mit diesen beiden Themen in Zusammenhang stehen. Zudem soll der Förderpreis einen Anreiz schaffen, sich konstruktiv und innovativ für die Belange der Fischerei einzusetzen.


Auskunftsperson:
Marcel Michel, Fischereibiologe, Amt für Jagd und Fischerei, Tel. 081 257 38 94


Gremium: Amt für Jagd und Fischerei
Quelle: dt Amt für Jagd und Fischerei
Neuer Artikel