Seiteninhalt

Grosser Rat hält im Juni Auswärtssession in Samnaun ab

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Grosse Rat wird vom 11. bis 14. Juni 2012 eine Landsession in Samnaun abhalten. Die Vorbereitungsarbeiten für diese Auswärtssession laufen derzeit auf Hochtouren. Die Session steht unter dem Motto "grenzüberschreitende Zusammenarbeit".

Im April vergangenen Jahres hatte das Parlament auf Antrag der Präsidentenkonferenz Samnaun als Austragungsort für eine Auswärtssession ausgewählt. In der Vergangenheit fanden bereits Auswärtssessionen in Disentis, Davos, Landquart und Poschiavo statt.
Die Landsession in Samnaun dauert vier Tage, von Montag, 11. Juni, bis Donnerstag, 14. Juni. Getagt wird im Schulhaus in Samnaun-Compatsch, wo die Turnhalle zu einem Ratssaal umfunktioniert wird. Mit der Organisation der Session beauftragt worden ist das Ratssekretariat der Standeskanzlei. Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten auf Hochtouren. Für das spezielle Rahmenprogramm während der Auswärtssession und die notwendige technische Infrastruktur vor Ort ist die Gastgebergemeinde besorgt.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm
Die Grossrätinnen und Grossräte sollen in Samnaun die Gelegenheit erhalten, die Region und die Bevölkerung näher kennenzulernen. Das Motto der Auswärtssession lautet "grenzüberschreitende Zusammenarbeit". Dazu hat die Gemeinde Samnaun ein interessantes und vielfältig kulturelles, sportliches und kulinarisches Rahmenprogramm zusammengestellt. Bereits die Anreise der Parlamentsmitglieder soll speziell sein. Geplant ist, dass die Grossrätinnen und Grossräte am Montag, 11. Juni, um 11.30 Uhr, offiziell in Scuol von der DMO Engadin Scuol Samnaun empfangen werden. Nach einem kleinen Rahmenprogramm mit Verpflegung werden die Kantonsparlamentarierinnen und -parlamentarier danach mit dem Postauto via alte Samnaunerstrasse nach Compatsch gebracht, wo um 14.30 Uhr die Session mit der Ansprache des Standespräsidenten beginnt.

Am Dienstagnachmittag, 12. Juni, um 14.00 Uhr, wird sich die DMO Engadin Scuol Samnaun dem Parlament im Festsaal präsentieren. Am späten Mittwochnachmittag ist für die Parlamentarierinnen und Parlamentarier ein offizielles Rahmenprogramm vorgesehen. Nach einem Willkommensapéro und anschliessendem Nachtessen mit geladenen Gästen findet ein öffentliches Unterhaltungsprogramm mit der ganzen Bevölkerung der Region statt.

Für die Parlamentarierinnen und Parlamentarier bieten die Organisatoren zudem am frühen Dienstag- und Mittwochmorgen vor den Sitzungen ein fakultatives "Sightjogging" an. Zudem stehen den Mitgliedern des Grossen Rates gemäss separatem Info- und Programmheft zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung offen.

Gut besetzte Traktandenliste
An der Session ausserhalb von Chur erwarten die Grossrätinnen und Grossräte aber nicht nur kulturelle, sportliche und kulinarische Genüsse, sondern auch eine reich befrachtete Traktandenliste. Unter anderem stehen die Teilrevision der Kantonsverfassung (Gebietsreform) und die Totalrevision des Waldgesetzes auf dem Programm. Zu den weiteren Geschäften, die traktandiert sind, gehören die Staatsrechnung 2011, die bauliche Erweiterung des Bündner Kunstmuseums sowie die Botschaft zur Produktgruppenstruktur und Wirkungen 2013 – 2016 und die Wahlen der kantonalen richterlichen Behörden für die nächste Amtsperiode. Die Sitzungen des Parlaments sind wie gewohnt öffentlich, und Interessierte sind herzlich eingeladen, diese von einer Zuschauertribüne aus zu verfolgen.

Die bisher abgehaltenen Landsessionen des Grossen Rates fanden zweimal in einer deutschsprachigen, einmal in einer romanischsprachigen und letztmals in einer italienischsprachigen Region statt. 2006 tagten die Eidgenössischen Räte in der Surselva und damit auch in einer romanischsprachigen Region. Diese Tatsache und die überzeugende Bewerbung hatten die Präsidentenkonferenz dazu bewogen, dem Grossen Rat die Austragung der Landsession 2012 in Samnaun zu beantragen. Die Mehrkosten für die Durchführung der Auswärtssession bewegen sich im Rahmen des vom Grossen Rat beschlossenen Budgets und werden auf rund 140 000 Franken geschätzt.


Beilagen:
- PDF1Programmheft Landsession Samnaun
- PDF2Einladung (mit Anmeldetalon) zum Festanlass am 13. Juni 2012


Auskunftspersonen:
- Standespräsident Ueli Bleiker, Tel. 081 650 11 36
- Hans Kleinstein, Gemeindepräsident Samnaun, Tel. 079 610 30 09
- Domenic Gross, Leiter Ratssekretariat Standeskanzlei, Tel. 081 257 22 32


Gremium: Standeskanzlei Graubünden
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel