TextID MasterPage.Accessibility.Head.ContentBody (de-CH) not found

Regierung ernennt neuen Polizeikommandanten

Die Bündner Regierung hat den 50-jährigen Walter Schlegel zum neuen Polizeikommandanten gewählt. Er wird die Führung der Kantonspolizei Graubünden am 1. Juli 2012 übernehmen.

Walter Schlegel, wohnhaft in Trimmis, ist von der Regierung zum neuen Kommandanten der Kantonspolizei Graubünden gewählt worden. Der 1962 geborene Schlegel erwarb nach dem Studium der Rechte in Zürich das Bündner Rechtsanwaltspatent. Von 1992 bis 1999 arbeitete Schlegel als stellvertretender Amtsvorsteher im Amt für Polizeiwesen des Kantons Graubünden. Danach war er als Departementssekretär im Departement des Innern und der Volkswirkschaft Graubünden tätig. Auf den 1. Januar 2007 wählte ihn die Regierung als Vorsteher des Amtes für Justizvollzug Graubünden. In seiner Funktion als Leiter der Stabsstelle des WEF-Ausschusses der Bündner Regierung arbeitet er seit 2001 eng mit der Kantonspolizei zusammen. In der Schweizer Armee bekleidet Schlegel den Rang eines Oberst.

Schlegel tritt die Nachfolge des vom Bundesrat zum neuen Chef der Militärischen Sicherheit gewählten Beat Eberle an. Er wird seine neue Funktion am 1. Juli 2012 übernehmen. Dem Polizeikommandanten obliegt die Verantwortung für die Führung der Kantonspolizei mit ihren rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.


Auskunftsperson:
Regierungsrat Christian Rathgeb, Vorsteher Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit, Tel. 081 257 25 01


Fotobeilage:
Walter Schlegel
Walter Schlegel, neuer Kommandant der Kantonspolizei Graubünden


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden