Navigation

Inhaltsbereich

Nationaler Zukunftstag 2012 mit neuen Bündner Projekten für Mädchen und Buben

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Donnerstag, 8. November 2012 findet in der ganzen Schweiz der Nationale Zukunftstag statt. Die kantonale Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann hält zwei neue Angebote für Mädchen und Buben bereit. Im Zentrum steht das erste Bündner Mädchenparlament in Chur.

Das erste Bündner Mädchenparlament wird am Nachmittag des 8. November im Grossratssaal in Chur eröffnet. Erfahrene Politikerinnen und Politiker stehen den Mädchen zur Seite. Standespräsidentin Elita Florin-Caluori leitet die Debatte. Teilnehmen können 120 Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren. Das Mädchenparlament wird nach dem Vorbild des Kantons Waadt gestaltet, wo es jährlich mit grossem Erfolg durchgeführt wird. Mit der Anmeldung sind die Mädchen aufgerufen, Themen für die Debatte vorzuschlagen.

Erstmals bietet das Bildungszentrum Gesundheit und Soziales BGS in Chur am Nachmittag des 8. November einen spannenden Postenlauf für Jungs von elf bis 13 Jahren an. Sie lernen dort Ausbildungsgänge und Berufe aus dem Gesundheits- und Betreuungsbereich kennen und können mit Berufslernenden diskutieren.

Zum zweiten Mal wird am 8. November in der Pädagogischen Hochschule Chur der Aktionstag "Abenteuer Schule geben" für Jungs durchgeführt. Am Vormittag erhalten die Buben Einblick in die Lehrerausbildung, am Nachmittag können sie sich als Lehrer selber vor einer Schulklasse erproben. Es stehen zwölf Plätze zur Verfügung. Anmeldungen sind auf www.nationalerzukunftstag.ch möglich. Dort gibt es auch Informationen über weitere Angebote in Graubünden, zum Beispiel Informatik für Mädchen.

Mehr Informationen und Anmeldungen für das erste Bündner Mädchenparlament und den Postenlauf im BGS sind auf der Website www.stagl.gr.ch aufgeschaltet.

Kombination mit Berufsausstellung FIUTSCHER
Vom 6. bis 11. November 2012 steht in Chur die Berufsausstellung FIUTSCHER allen Interessierten offen. Die Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann ist mit einem eigenen Stand vertreten. Junge Frauen und Männer, die einen atypischen Beruf lernen, treten dort als Botschafterinnen und Botschafter für ihren Beruf auf.

Am 8. November lässt sich ein Besuch von FIUTSCHER mit dem Mädchenparlament oder dem BGS-Postenlauf kombinieren. Schulklassen, die sich auf der Website www.fiutscher.ch anmelden, fahren gratis mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Chur.


Auskunftsperson:
Claudia Meili-Senn, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann, Tel. 081 257 35 70, E-Mail: Claudia.Meili@stagl.gr.ch  


Gremium: Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann
Quelle: dt Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann
Neuer Artikel