Navigation

Inhaltsbereich

Barbara Janom Steiner im Valle di Lei und im Bergeller Grenzgebiet zu Besuch

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Sich über aktuelle Projekte ein Bild machen und mit der Bevölkerung ins Gespräch kommen: Auch die nächsten Treffen der Begegnungsreihe "Graubünden sind wir – die Regierungspräsidentin unter uns" bringen Barbara Janom Steiner diesem Ziel näher. Die Regierungspräsidentin besucht die Kraftwerksbaustelle im Valle di Lei und das Bergell mit seinem italienischen Grenzgebiet.

Barbara Janom Steiner möchte in ihrem Präsidialjahr den Kontakt mit der Bündner Bevölkerung in allen drei Sprachregionen des Kantons pflegen. Dazu lud die Regierungspräsidentin öffentlich ein, Vorschläge für Begegnungen einzureichen. In den vergangenen Wochen hat Janom Steiner bereits einige Termine wahrnehmen können. Auch der zweite Teil der Begegnungsreihe unter dem Titel "Graubünden sind wir – die Regierungspräsidentin unter uns" verspricht interessante Treffen.

Als nächstes wird Janom Steiner das Avers besuchen. Am Montag, 5. November 2012, besichtigt die Regierungspräsidentin im Valle di Lei die Baustelle der Kraftwerke Hinterrhein AG und der Firma Crestageo AG. Zum ersten Mal in der Geschichte der Kraftwerke wird der Stausee Lago di Lei für die Gesamterneuerung der Anlagen vollständig entleert. Da die Sanierungsarbeiten über Winter fortgesetzt werden, sind Lawinenverbauungen nötig, über die sich Janom Steiner vor Ort informieren wird. Die Bevölkerung ist zur Teilnahme an der Besichtigung (09.00 Uhr bis 11.30 Uhr) eingeladen.

Am Samstag, 10. November 2012, weilt Regierungspräsidentin Janom Steiner auf Einladung der Associazione La Bregaglia in Castasegna und im benachbarten italienischen Villa di Chiavenna. Janom Steiner wird aus erster Hand über Projekte und aktuelle Herausforderungen der Grenzregion informiert. In Villa di Chiavenna (Italien) wird die Bündner Regierungspräsidentin zudem an einem Runden Tisch zum Thema Grenzgänger teilnehmen. Höhepunkt des Besuches ist ein Treffen mit der lokalen Bevölkerung beider Länder auf der historischen Grenzbrücke nahe dem alten Zoll (von 11.00 bis 12.30 Uhr). Für musikalische Unterhaltung und Verpflegung ist gesorgt. 
 

Hinweis:
Zur Reihe "Graubünden sind wir – die Regierungspräsidentin unter uns" ist unter www.gr.ch je ein Video in Deutsch, Rätoromanisch und Italienisch aufgeschaltet. 
 

Auskunftsperson:
Regierungspräsidentin Barbara Janom Steiner, Vorsteherin Departement für Finanzen und Gemeinden, Tel. 081 257 32 01


Gremium: Departement für Finanzen und Gemeinden
Quelle: dt Departement für Finanzen und Gemeinden
Neuer Artikel