Zum Seiteninhalt

Erster "snow day 4 kids" als Auftakt zum Engadin Skimarathon

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
320 Primarschulkinder haben heute in St. Moritz an der Premiere des "snow day 4 kids" teilgenommen. Aus fünf Kantonen waren die sechs- bis zwölfjährigen Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrpersonen angereist, um einen Bewegungstag der besonderen Art zu erleben. Regierungsrat Christian Rathgeb und Ivo Damaso, OK-Präsident des Engadin Skimarathons, hiessen die Schulklassen willkommen.

Wo anlässlich des Engadin Skimarathons in zwei Tagen Tausende von Langläuferinnen und Langläufern über die Loipen gleiten, genossen heute 16 ausgeloste Schulklassen aus fünf Kantonen einen fröhlichen Bewegungstag. Im "Dario Cologna Fun Parcours" stand denn auch Langlauf im Zentrum: Jeweils 80 Schulkinder übten gleichzeitig unter fachkundiger Anleitung erste Gleitversuche auf den wackligen Brettern. Aber auch beim "Schlitten-Jöring", im Schnee-Weitsprung und bei unkonventionellen Schneeball-Stafetten galt es wertvolle Punkte zu sammeln – schliesslich warteten attraktive Klassenpreise.

Der ungewöhnliche Winter-Parcours schien allen Spass zu machen. Und damit ist das Ziel erreicht: Der "snow day 4 kids" will Kinder motivieren, sich auch im Winter genügend zu bewegen. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Organisationskomitee des Engadin Skimarathons, von Swiss-Ski, dem Kanton Graubünden im Rahmen seines Programmes "graubünden bewegt" sowie von "fit-4-future", dem grössten Bewegungsförderungsprojekt für Kinder in der Schweiz.


Fotobeilage:

Regierungsrat Christian Rathgeb (links) und Ivo Damaso OK-Präsident des Engadin Skimarathons mit Primarschulkindern am heutigen "snow day 4 kids" in St. Moritz.


Auskunftsperson:
Hanspeter Brigger, Leiter "graubünden bewegt", Tel. 079 257 18 10, hanspeter.brigger@san.gr.ch


Gremium: Gesundheitsamt Graubünden
Quelle: dt Gesundheitsamt Graubünden
Neuer Artikel