Zum Seiteninhalt

Energiesparaktion des öffentlichen Verkehrs: Energie sparen und Klima schonen mit Bus und Bahn

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Wer die Umwelt schont und mit Bus oder Bahn pendelt, wird diesen Sommer belohnt: Im Juli und August 2013 gibt es 50 Franken Rabatt auf die Erneuerung von Jahresabonnementen im öffentlichen Verkehr (GA, BÜGA, Verbund-, Stadtbus-, und Streckenabonnemente). Monatsabonnemente sind gar zum halben Preis erhältlich. Möglich macht dies eine Energiesparaktion des Kantons Graubünden.

Dank Mobilität kommen wir im Leben einfach an unser Ziel, verbrauchen dafür aber Energie. Mit über einem Drittel am Gesamtenergieverbrauch in der Schweiz ist der Verkehr der grösste Sektor. Gerade die Mobilität greift zu einem grossen Teil auf fossile Energien zurück. Diese Energie muss nach Graubünden importiert werden, obwohl mit Energie aus einheimischer Wasserkraft die Verkehrsteilnehmenden im Kanton eigentlich viel umweltschonender ans Ziel gelangen könnten.
Im Rahmen des landesweiten Engagements für die Energiewende und Energieeffizienz lanciert der Kanton Graubünden in diesem Sommer eine Umsteigeaktion "Pendla isch zwäg – Energie spara mit Bus und Bahn" auf den öffentlichen Verkehr.
  • Einwohnerinnen und Einwohner, welche bereits auf den öffentlichen Verkehr umgestiegen sind, profitieren bei einer nahtlosen Erneuerung des Jahresabonnements für den öffentlichen Verkehr (GA, BÜGA, Verbund-, Stadtbus-, und Streckenabonnemente) in den Monaten Juli und August 2013 von einem Rabatt im Wert von 50 Franken. Familien profitieren von dieser Aktion überproportional, weil auch Kinderabonnemente die volle Reduktion erhalten.
  • Einwohnerinnen und Einwohner, welche einen wertvollen Beitrag an eine positivere Energiebilanz leisten wollen, können die Monatsabonnemente des öffentlichen Verkehrs (BÜGA, Verbund-, Stadtbus, und Streckenabonnemente) mit Start oder Ziel im Kanton Graubünden mit 50 Prozent Rabatt beziehen. Dazu muss der erste Geltungstag in der Aktionsperiode (1. Juli bis 31. August 2013) liegen.
Wie profitieren?
Die Rabatte werden direkt beim Kauf der entsprechenden Abonnemente an allen bedienten Verkaufsstellen der Transportunternehmungen in Graubünden gewährt. Der entsprechende Gutschein mit den detaillierten Bedingungen liegt an allen Verkaufsstellen auf oder kann auf der Webpage www.aev.gr.ch (Link) ab dem 28. Juni 2013 ausgedruckt werden.
Mit dieser Aktion und dem gut ausgebauten Netz des öffentlichen Verkehrs leistet der Kanton Graubünden einen wichtigen Beitrag, um fossile Energien einzusparen. Zudem wird mit der Nutzung der während der Sommerferien verfügbaren Sitzplätze auf den Pendlerverbindungen der CO2-Ausstoss reduziert und alle Teilnehmenden leisten einen persönlichen Beitrag zur Entlastung der Atemluft von Ozon, Feinstaub und Stickoxiden.
Machen Sie mit und testen Sie den öffentlichen Verkehr: In Graubünden funktioniert die Transportkette mit dem öffentlichen Verkehr von Tür-zu-Tür bei jedem Wetter und an 365 Tagen im Jahr. Und zwar stündlich, auf immer mehr Strecken bereits alle 30 Minuten und in der Agglomeration sogar alle zehn Minuten.

Energieapéro vom 5. Juni 2013
Die Energiesparaktion des öffentlichen Verkehrs ist auch Thema am 74. Energieapéro an der HTW Chur am Mittwoch, 5. Juni, 17 Uhr (Programm und Anmeldetalon). 


Auskunftspersonen:
- Regierungsrat Dr. Mario Cavigelli, Vorsteher Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement, Tel. 081 257 36 01, E-Mail Mario.Cavigelli@bvfd.gr.ch  
- Erich Büsser, Vorsteher Amt für Energie und Verkehr, Tel. 081 257 36 21, E-Mail Erich.Buesser@aev.gr.ch  
- Werner Glünkin, Leiter Abteilung öffentlicher Verkehr, Amt für Energie und Verkehr, Tel. 081 257 36 17, E-Mail Werner.Gluenkin@aev.gr.ch  


Gremium: Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement
Quelle: dt Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement
Neuer Artikel