Zum Seiteninhalt

Arge-Alp-Sportkletterer kämpfen in Küblis um den Sieg

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In Küblis findet am Samstag, 19. Oktober 2013 der letzte Wettkampf der Arge-Alp-Sportspiele 2012/2013 statt. Über 120 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 15 Jahren messen sich im Sportklettern.

Es ist das Finale im Sportjahr 2012/2013 der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp). In Küblis wird als letzte von insgesamt neun alpenspezifischen Sportarten am Samstag, 19. Oktober 2013 die Disziplin Sportklettern ausgetragen. Beinahe sämtliche Länder, Regionen und Kantone der Arge Alp sind mit einer Kaderauswahl in der SAC Kletterhalle Küblis am Start. Über 120 der besten Sportkletterer im Alter von zehn bis 15 Jahren aus Graubünden, Bayern, Salzburg, St. Gallen, Südtirol, Tessin, Tirol, Trentino und Vorarlberg sind angemeldet. Mit Sportklettern wird das Projektjahr abgeschlossen, danach steht der Gesamtsieger fest. Derzeit auf Platz 1 der Länderwertung steht Bayern. Vor dem Wettkampftag geht am Freitag, 18. Oktober, ab 19 Uhr in der Evengelischen Mittelschule in Schiers die Eröffnungsfeier des Arge-Alp-Sportkletterns 2013 über die Bühne.

Die alljährlichen Sportwettkämpfe der Arge Alp erfreuen sich grosser Beliebtheit. Das erfolgreiche Projekt wird vom Amt für Volksschule und Sport des Kantons Graubünden geleitet. Die Wettbewerbe finden dezentral in den Arge Alp-Mitgliedsländern statt. Wegen des grossen Erfolgs des Projekts sprach sich die Regierungschefkonferenz der Arge Alp 2011 für die Fortführung bis 2017 aus. Als Winterspiele finden jeweils Ski alpin, Eishockey und Eiskunstlauf statt. Im Sommerhalbjahr folgen Fussball, ein Fussballturnier für Menschen mit und ohne Behinderung, Sportschiessen, Leichtathletik, Orientierungslauf sowie Sportklettern. 

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer
Anliegen der Arge Alp ist es, das Bewusstsein um die Verantwortung für den alpinen Lebensraum zu vertiefen und zum Wohle der Einwohner nachhaltig zu entwickeln. Der 1972 in Tirol gegründeten Arbeitsgemeinschaft gehören zehn Länder/Regionen/Kantone in vier Staaten an. Mitglieder sind die Kantone Graubünden, St. Gallen und Tessin, die österreichischen Bundesländer Salzburg, Tirol und Vorarlberg, der Freistaat Bayern sowie die italienischen Regionen Südtirol, Trient und Lombardei. Der Vorsitzende der Arge Alp wird jeweils für ein Jahr von einem Mitgliedsland gestellt. Derzeit ist es Trient. 
 

Hinweis:
Weiterführende Informationen: www.argealp-sport.org und www.rzgr.ch/argealp  
 

Auskunftsperson:
Beat Tschalèr, Amt für Volksschule und Sport Graubünden, Tel. 081 257 27 56 , E-Mail Beat.Tschaler@avs.gr.ch
 

Gremium: Amt für Volksschule und Sport Graubünden
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel