Seiteninhalt

Kinderspiel

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die neue Sonderausstellung des Rätischen Museums in Chur widmet sich dem Thema "Kinderspiel". Die Ausstellung mit Spielsachen aus dem 19. und 20. Jahrhundert dauert vom 16. Mai bis 28. September 2014. Einen Eindruck der Ausstellung gibt unter www.gr.ch ein neues Video der Standeskanzlei Graubünden.

Ein vom Vater geschnitztes Holzkühlein oder ein reich ausgestattetes Puppenhaus, ein Plüschbär oder die neueste Spielkonsole: Objekte, die Kinderaugen zum Leuchten bringen und brachten, gibt es viele. In der Sonderausstellung zeigt das Rätische Museum seine umfangreiche Sammlung an Spielsachen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Sie erzählt von den Anfängen der Spielzeugindustrie, deren Erzeugnisse sich zuerst nur eine Minderheit leisten konnte. Aber auch davon, wie sich alle anderen mit selbstgemachten Spielobjekten behalfen. So reflektieren Spielsachen immer auch ein Stück Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, sowie Werte und Bilder ihrer Zeit.
Spielsachen wecken Emotionen, nicht nur bei Kindern, auch bei Erwachsenen. Nach einem Ausstellungsrundgang sprechen wir über Spielerlebnisse und –erinnerungen. Haben Sie ein Spielzeug aus Ihrer Kindheit behalten? Wir freuen uns, wenn Sie es mitbringen und zeigen. 
 
Hinweis:
Das Video zu diesem Thema ist unter www.gr.ch aufgeschaltet. 
 
 
Auskunftsperson:
Andrea Kauer Loens, Projektleiterin Sonderausstellung Rätisches Museum, Tel. 081 257 48 40


Gremium: Rätisches Museum
Quelle: dt Rätisches Museum
Neuer Artikel