Seiteninhalt

Pilotprojekt für den Jugendschutz an Bündner Festival

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Das Gesundheitsamt Graubünden setzt am Open Air Lumnezia ein Pilotprojekt um. Im Fokus steht dabei die Umsetzung des Jugendschutzgesetzes. So werden beispielsweise Alkoholtestkäufe durchgeführt und Schulungen für das Verkaufspersonal angeboten.

Daten aus Alkoholtestkäufen zeigen, dass besonders an Veranstaltungen die gesetzlichen Vorschriften für den Alkoholverkauf nicht eingehalten werden. Dies geschieht meist, weil das Verkaufspersonal zu wenig geschult und zu wenig erfahren ist. Oft ist es wegen dem starken Besucherandrang und der stressigen Verkaufssituationen schwierig, den Jugendschutz korrekt einzuhalten. Zudem zeigt der aktuelle Gesundheitsbericht des Kantons Graubünden auf, dass das Rauschtrinken besonders die jüngere Generation betrifft, welche das Zielpublikum des Open Airs ist. So kommt das Rauschtrinken bei einem Viertel der 15- bis 34-jährigen mindestens einmal im Monat vor. Es ist daher wichtig, den Jugendschutz an Veranstaltungen zu stärken.

Im Zentrum des Pilotprojekts steht die Umsetzung des Jugendschutzgesetzes. So dürfen an Jugendliche unter 16 Jahren keine alkoholischen Getränke und an Jugendliche unter 18 Jahren nur Bier und Wein und keine gebrannten Wasser (Spirituosen, Aperitifs und Alcopops) abgegeben werden. Mit Schulungen im Vorfeld des Festivals soll das Verkaufspersonal sensibilisiert werden, die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzes einzuhalten. Während des Festivals werden Alkoholtestkäufe unter Aufsicht einer Fachperson durchgeführt. Die Testkäufe dienen der Erfassung des Ist-Zustandes und haben keine rechtlichen Sanktionen zur Folge. Die Ergebnisse der Testkäufe werden dem Organisationskomitee und der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Ergänzend stellt die Blue Cocktail Bar alkoholfreie Cocktails her und ist auf dem Festivalgelände mit einem Präventionsstand vertreten.

Das Gesundheitsamt Graubünden setzt das Jugendschutzprojekt im Rahmen des Bündner Programms Alkohol um. Das Pilotprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem Organisationskomitee des Open Air Lumnezia, der Gemeinde Lumnezia und dem Blauen Kreuz Graubünden durchgeführt. Es soll Vorbildcharakter für weitere Festivals und Veranstaltungen in Graubünden haben.

Factsheet Jugendschutz am Open Air Lumnezia


Auskunftsperson:
Denise Rudin, Gesundheitsamt, Stv. Leiterin Bündner Programm Alkohol, Tel. 081 257 64 02 oder 078 746 42 20, E-Mail: Denise.Rudin@san.gr.ch   


Gremium: Abteilung Gesundheitsförderung & Prävention
Quelle: dt Gesundheitsamt Graubünden
Neuer Artikel