Seiteninhalt

Mädchen und Knaben erkunden ihre Zukunft

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Mitte November 2015 findet der Nationale Zukunftstag statt. So haben Mädchen und Knaben erneut die Gelegenheit, die Seiten zu wechseln. Gleichzeitig veranstaltet die Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann zum zweiten Mal das Bündner Mädchenparlament. Interessierte Mädchen und Knaben können sich für die verschiedenen Veranstaltungen anmelden.

Nationaler Zukunftstag
Der Nationale Zukunftstag am 12. November 2015 bietet Mädchen und Knaben von der 5. bis zur 7. Klasse die Möglichkeit, einen Blick in geschlechtsuntypische Berufe zu werfen. Einerseits laden über dreissig Unternehmen zu einem Besuch ein. Andererseits bieten einige Betriebe und Organisationen Spezialprojekte für Knaben und Mädchen an. Die Pädagogische Hochschule Graubünden beispielsweise gibt Knaben unter dem Titel "Abenteuer Schule geben" die Gelegenheit, den Lehrerberuf kennenzulernen. Das kantonale Atelier für Bekleidungsgestaltung wendet sich an Buben, die ihr kreatives Potenzial erkunden wollen. Weitere Spezialprojekte für Mädchen bieten einige Schreinereibetriebe im Kanton, die Firma distec in Disentis sowie die IBW Chur an.

Anmeldungen Nationaler Zukunftstag: www.nationalerzukunftstag.ch

Bündner Mädchenparlament
Das Bündner Mädchenparlament eröffnet 13- bis 16-jährigen Mädchen die Chance, einen Tag lang als Grossrätinnen zu agieren. Im Grossratssaal in Chur debattieren sie am 12. November 2015 über selbstgewählte Themen, stellen Fragen an die Regierung und richten Petitionen an den Grossen Rat. Die Mädchen werden dabei von Mentorinnen und Mentoren begleitet. Damit will die Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann aufzeigen, wie wichtig es ist, das Interesse für politische Aktivität und Partizipation früh zu wecken, insbesondere bei den Mädchen und Frauen. Interessierte Mädchen können sich noch bis am 5. Oktober 2015 für das Bündner Mädchenparlament anmelden.

Anmeldungen 2. Bündner Mädchenparlament: Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann


Auskunftsperson:
Silvia Hofmann, Leiterin der Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann, Tel. 081 257 35 71, E-Mail: Silvia.Hofmann@stagl.gr.ch  


Gremium: Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann
Quelle: dt Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann
Neuer Artikel