Seiteninhalt

Unterbringung und Betreuung von minderjährigen Flüchtlingen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Regierung nimmt das Konzept zur Unterbringung und Betreuung von minderjährigen Flüchtlingen zur Kenntnis. Als erste Massnahme erteilt sie der Stiftung "Gott hilft" einen Leistungsauftrag zur Führung eines Wohn- und Betreuungsangebotes.

Im Rahmen des Konzepts "unbegleitete Kinder und Jugendliche (Asylsuchende und Flüchtlinge) im Kanton Graubünden" wurden diverse Varianten zur Begleitung und Betreuung, zum Schutz und zu der Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Kanton Graubünden geprüft. Ausgerichtet auf Geschlecht und Alter der unbegleiteten Kinder und Jugendlichen, darunter auch junge Erwachsene bis 25 Jahre, werden nun adäquate Unterbringungs- und Betreuungsformen bereitgestellt. Der Grossteil der unbegleiteten Kinder und Jugendlichen erhält ein dauerhaftes Bleiberecht in der Schweiz. Damit diese jungen Menschen eine längerfristige Perspektive in der Schweiz erhalten und in den Folgejahren nicht aufgrund mangelnder Integration dem Sozial- oder dem Rechtsstaat finanziell zur Last fallen, sind klar strukturierte Betreuungs-, Begleitungs- und Integrationsmassnahmen unabdingbar.

Ein erstes Angebot für die Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten Minderjährigen liegt nun vor. Die Regierung genehmigt einen Leistungsauftrag zwischen dem Kanton Graubünden und der Stiftung "Gott hilft". In einer Liegenschaft der Stiftung in Felsberg sollen zwölf minderjährige Asylsuchende und Flüchtlinge aufgenommen und betreut werden. Derzeit konkretisiert der Kanton den Bedarf an Unterbringungs- und Betreuungsangeboten und verhandelt mit weiteren möglichen Leistungsanbietern.

Die Gemeinde Felsberg organisiert zu diesem Thema eine Orientierungsveranstaltung für die Bevölkerung. Diese findet am Donnerstag, 01. Oktober um 20.00 Uhr in der Aula in Felsberg statt. Weitere Auskünfte zu dieser Veranstaltung erteilt Lucrezia Furrer, Gemeindepräsidentin von Felsberg unter 081 253 38 36.


Auskunftspersonen:
- Regierungsrat Dr. Jon Domenic Parolini, Vorsteher Departement für Volkswirtschaft und Soziales, Tel. 081 257 23 01 (zwischen 11.00 – 14.00 Uhr), E-Mail: Jondomenic.Parolini@dvs.gr.ch  
- Andrea Ferroni, Leiter Sozialamt Graubünden, Tel. 081 257 26 54, E-Mail: Andrea.Ferroni@soa.gr.ch  


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel