Zum Seiteninhalt

Etappenweise Sanierung der Promenade in Davos bis 2021

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Im Jahr 2016 hat das Tiefbauamt Graubünden mit der etappenweisen Sanierung der Promenade begonnen. In diesem Zusammenhang werden durch die Gemeinde Davos auch die Werkleitungsanlagen ersetzt und erweitert. Dieses Jahr sind insbesondere die Instandsetzungsarbeiten der beiden Etappen Belvédère und Seehof vorgesehen.

Die Kantonsstrasse durch Davos (Promenade) wurde vor mehr als 30 Jahren das letzte Mal umfassend saniert und entspricht daher nicht mehr den heutigen Standards. Der Strassenunterbau kann die Tonnagen nicht mehr aufnehmen und der Strassenkörper weist Schäden sowie Deformationen auf. Aufgrund dieser Mängel ist eine Sanierung der Promenade seitens des Tiefbauamtes Graubünden unumgänglich.

Auslöser für die Bauarbeiten ist nebst der sanierungsbedürftigen Strasse aber auch der dringend notwendige Ersatz der teilweise aus dem Jahr 1930 stammenden Wasserleitung sowie sanierungsbedürftiger Kanalisations- und Strassenbeleuchtungsleitungen durch die Gemeinde Davos.

Die voraussichtlichen Etappen der Instandsetzungsarbeiten bis ins Jahr 2021 sowie die Details der Bauvorhaben im Jahr 2017 können dem Infoblatt des Tiefbauamtes Graubünden entnommen werden.

Fotobeilage:
-
Bauarbeiten an der Promenade im Jahr 2016


Auskunftspersonen:
- Bauvorhaben Tiefbauamt Graubünden:
Roger Stäubli, Chef Strassenbau, Tiefbauamt Graubünden, Tel. 081 257 38 42, E-Mail: Roger.Staeubli@tba.gr.ch

- Bauvorhaben Gemeinde Davos:
André Fehr, Leiter Tiefbauamt und Betriebsleiter VBD, Tel. 081 414 30 90, E-Mail: tiefbauamt@davos.gr.ch


Gremium: Tiefbauamt
Quelle: dt Tiefbauamt
Neuer Artikel