Zum Seiteninhalt

Zürcher Regierungsrat zu Besuch in Graubünden

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der Regierungsrat des Kantons Zürich besucht heute auf Einladung der Bündner Regierung den Kanton Graubünden.

Die Zürcher Delegation wird bei ihrem Besuch im Kanton Graubünden angeführt von Regierungspräsident Markus Kägi. Ihn begleiten die Regierungsrätinnen Carmen Walker Späh, Silvia Steiner, Jacqueline Fehr sowie die Regierungsräte Mario Fehr, Thomas Heiniger, Ernst Stocker und Staatsschreiber Beat Husi.

Empfangen wurden die Gäste heute Morgen bei der Rhätischen Bahn (RhB) in Landquart. Auf dem Programm standen die Vorstellung der Gebirgsbahn und ihrer touristischen Bedeutung sowie die Besichtigung der Betriebswerkstätten und Depotanlagen. Danach begaben sich die Regierungsmitglieder zum Mittagessen in die Bündner Herrschaft. Am Nachmittag fand dann ein Rundgang im Bündner Kunstmuseum statt.

Die Bündner Regierung besuchte den Kanton Zürich im letzten Jahr. Beim Besuch und Gegenbesuch des Regierungsrates des Kantons Zürich standen die Pflege freundschaftlicher Beziehungen und der kulturelle, wirtschaftliche und politische Erfahrungsaustausch im Vordergrund.

Fotobeilagen: -
Regierungspräsidentin Barbara Janom Steiner und Regierungspräsident Markus Kägi.
-
Die Bündner und die Zürcher Delegation mit Regierungspräsidentin Barbara Janom Steiner und Regierungspräsident Markus Kägi (Mitte) vor dem Bündner Kunstmuseum in Chur.


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden
Neuer Artikel