Zum Seiteninhalt

Mehr Sicherheit entlang der Via Nova in Domat/Ems

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Durch den Bau eines neuen Trottoirs wird der Innerortsbereich von Domat/Ems für Fussgängerinnen und Fussgänger sicherer. Bei umfangreichen Sanierungsarbeiten werden zudem der nicht frostsichere Strassenoberbau sowie die Wasserleitungen erneuert. Der Wärmeverbund Domat/Ems verlegt zugleich Fernwärmeleitungen. Die Bauarbeiten starten am 4. März und dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember.

Der betroffene Strassenabschnitt mit einer Länge von rund 420 Metern beginnt bei der Liegenschaft Via Nova 93, vis-à-vis des Supermarkts Coop, und verläuft entlang des Dorfzentrums mit dem Kultur- und Kirchenzentrum Sentupada, der Kirche sowie mehreren Geschäften wie Apotheke, Bank und Restaurants, bis zur Via Nova 34.

Hohe Anforderung an die Gestaltung

Mit dieser Strassenkorrektur schafft das Tiefbauamt eine sichere durchgehende Fussgängerverbindung und entschärft gleichzeitig die unübersichtlichen Engpässe. Der nicht frostsichere Strassenoberbau wird komplett erneuert und die Strassenanlage optimiert, soweit es die umliegende Dorfstruktur zulässt. Der Ausbau erfolgt mit dem Ziel der bestmöglichen Schonung der vorhandenen Bausubstanz. Der betroffene Abschnitt befindet sich gemäss Zonenplan der Gemeinde Domat/Ems im "Gestaltungsbereich mit erhöhten Anforderungen". Die an die Strasse angrenzenden Plätze werden gepflästert, womit sie sich optisch besser vom Strassenbereich abheben und zur Verschönerung und Aufwertung des Dorfkerns beitragen.

Neue Wasser- und Fernwärmeleitungen
Auslöser für die Bauarbeiten sind nebst der sanierungsbedürftigen Strasse, der Ersatz der Wasserleitungen sowie die Verlegung von neuen Fernwärmeleitungen für die künftige Wärmeversorgung von Domat/Ems durch Abwärme der Ems-Chemie AG und der Axpo Tegra. Die Strassensanierung erfolgt in Kooperation zwischen dem Tiefbauamt Graubünden (Fahrbahn) und der Gemeinde Domat/Ems (Gehwege, angrenzende Plätze und Werkleitungen). Die Rhiienergie AG nutzt die Gelegenheit, ihr Leitungsnetz auf den neusten Stand der Technik zu bringen.

Im Infoblatt des Tiefbauamts Graubünden gibt es detaillierte Informationen bezüglich den Etappenplanungen, Sperrungen und Umleitungen. Die aktuelle Baustellenkarte und -liste ist auf www.strassen.gr.ch abrufbar. Sie gibt ebenfalls Angaben zu den Arbeiten und Behinderungen auf den Kantonsstrassen in Graubünden.

Fotobeilage:
-
Neugestaltung Engpass "Krone" mit sicherer Fussgängerführung


Auskunftspersonen:
- Reto Knuchel, Kantonsingenieur, Tiefbauamt Graubünden, Tel. 081 257 37 01, E-Mail Reto.Knuchel@tba.gr.ch
- Gion Hagmann, Chef Strassenerhaltung, Tiefbauamt Graubünden, Tel. 081 257 37 35, E-Mail Gion.Hagmann@tba.gr.ch


Gremium: Tiefbauamt
Quelle: dt Tiefbauamt
Neuer Artikel