Navigation

Seiteninhalt

AV-Medienportal Graubünden – wichtiger Vermittler von audiovisuellem Kulturgut

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Filme und Tonträger werden von der Öffentlichkeit und der Forschung zunehmend als historisch bedeutende Dokumente wahrgenommen. Erfreulicherweise konnten in den vergangenen Jahren etliche Sammlungen als Schenkungen bzw. als Dauerdeposita in den Bestand der Kantonsbibliothek Graubünden integriert und über das AV-Medienportal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Im AV-Medienportal der Kantonsbibliothek befinden sich audiovisuelle Medien (AV-Medien), die in Graubünden produziert wurden, sowie ausserhalb des Kantons produzierte Medien, die durch ihren Inhalt oder ihre Urheberschaft Graubünden betreffen. Oft ermöglichen diese Medien einen direkteren Zugang zu lokaler Kultur und Geschichte als gedruckte Medien oder sie zeigen zufällig dokumentierte Aspekte, wie die Veränderung der Kulturlandschaft oder das Alltagsleben in den Dörfern.

Hochalpines Institut Ftan – Schulleben 1949-1971 nahezu lückenlos dokumentiert
Im Archiv des Hochalpinen Instituts Ftan schlummerte lange Zeit eine Sammlung mit 58 Filmrollen, die das Schulleben der Jahre 1949 bis 1971 nahezu lückenlos dokumentieren. Die Schmalfilme wurden vom langjährigen Institutsleiter Max Gschwind gedreht, sind in relativ gutem Zustand und akkurat beschriftet. Eine ältere Überspielung in nicht archivfähiger Qualität liess eine Begutachtung des Bestands zu, welche zum Entscheid der Neu-Digitalisierung der Filme führte. Die insgesamt 20 Stunden Filmmaterial sind nun über das AV-Medienportal Graubünden erschlossen und online zugänglich. Die Originalmedien werden nach der Digitalisierung als Dauerdepositum des Hochalpinen Instituts Ftan im klimatisierten Magazin der Kantonsbibliothek eingelagert. Neben der Online-Veröffentlichung über das AV-Medienportal werden Highlights aus dem Filmbestand an einer Veranstaltung im Hochalpinen Institut Ftan (Freitag, 25. September 2020) zu sehen sein.

Eine weitere, der Kantonsbibliothek von privater Seite übergebene Filmsammlung aus dem Umfeld des Töchterinstituts konnte 2020 ebenfalls digitalisiert werden. Diese Sammlung besteht aus Dokumenten des Schulbetriebs aus den 1930er Jahren. Die einzigartige Dokumentation wird damit gegen 40 Jahre Geschichte des Hochalpinen Institutes dokumentieren.

AV-Medienportal Graubünden – neu mit Online-Streaming
Das AV-Medienportal der Kantonsbibliothek ist das institutionsübergreifende Inventar von Filmen und Tonträgern aus dem Kanton. Das im Rahmen des kantonalen Entwicklungsschwerpunktes 2013 – 16 "Kultur- und Sprachenvielfalt" lancierte Projekt nimmt heute den Sammelauftrag der Kantonsbibliothek für die audiovisuellen Medien wahr. Ziel ist neben der Verzeichnung auch die langfristige Erhaltung des audiovisuellen Kulturguts von Graubünden sowie die Sicherstellung des Zugangs zu diesen Dokumenten. Bis heute sind gegen 7000 Titel im AV-Medienportal verzeichnet, mehr als die Hälfte der Dokumente konnte auch digitalisiert werden. Digitale Kopien sind an den Publikums-PCs der Kantonsbibliothek einsehbar bzw. abhörbar und können neu auch über das Online-Streaming des Portals konsultiert werden, sofern die Kantonsbibliothek über die entsprechenden Nutzungsrechte verfügt. Derzeit sind gegen 600 Filme und Audiodokumente frei zugänglich.

Die Kantonsbibliothek Graubünden ist Anlaufstelle für Fragen der Erhaltung, Restaurierung, Archivierung sowie des Zugänglichmachens im Bereich AV-Medien. Für die optimale Lagerung der gefährdeten Originalmedien verfügt die Kantonsbibliothek über ein klimatisiertes Spezialmagazin, das die Zerfallsprozesse der Trägermedien stark verzögert. Auf digitaler Ebene ermöglicht das digitale Langzeitarchiv die professionelle Sicherung der digitalen Masterkopien.


Beilage:
Bedeutung der Filmsammlung Hochalpines Institut Ftan


Fotobeilagen:

Neuer Artikel

 

Auskunftspersonen:
- Petronella Däscher, Kantonsbibliothekarin, Kantonsbibliothek Graubünden, Tel. +41 81 257 28 21, E-Mail Petronella.Daescher@kbg.gr.ch
- Christian Brassel, Mitarbeiter AV-Medienportal, Kantonsbibliothek Graubünden, Tel. +41 81 257 28 60, E-Mail Christian.Brassel@kbg.gr.ch


Gremium: Amt für Kultur
Quelle: dt Amt für Kultur