Navigation

Inhaltsbereich

  • Grundsätzlich besteht kein Anrecht auf Urlaub oder Dienstverschiebung;
  • Schutzdienstpflichtige können bei der aufbietenden Stelle spätestens drei Wochen vor dem Einrücken ein schriftliches Gesuch um Verschiebung einreichen.
  • Gesuche müssen immer begründet und belegt werden, ansonsten werden sie abgelehnt beziehungsweise nicht behandelt.

  • Felder mit * müssen ausgefüllt werden.



    Personalien
     
     
     
     
     
     
      
     
    Vorgesehene Dienstleistung
      
    Grund
     
    Wichtig
    Bitte bestätigen*
     


    Gesuch für Dienstverschiebung beim BABS

    Schutzdienstpflichtige, welche ein Aufgebot durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) erhalten haben und eine Dienstverschiebung bzw. einen Urlaub beantragen möchten, haben das ensprechende Gesuchsformular an das BABS einzureichen. Das entsprechende Formular finden Sie hier.