Zum Seiteninhalt

BIP der Kantone

Das BFS veröffentlicht jährlich Informationen zur regionalen wirtschaftlichen Aktivität in der Schweiz. Das BIP der Kantone erlaubt es, das Wirtschaftswachstum jedes Kantons zu messen, während die Bruttowertschöpfung (BWS) der Branchengruppen einen Hinweis auf die kantonale Wirtschaftsstruktur gibt. Aufgrund der Datenverfügbarkeit fängt die Zeitreihe im Jahr 2008 an.

Der Kanton Graubünden erwirtschaftet jährlich ein kantonales Bruttoinlandprodukt in der Höhe von gut 14 Mrd. Franken, was einem Anteil von etwa 2.1 Prozent am Schweizer BIP entspricht. Das kantonale BIP-Wachstum fiel im letzten Jahr leicht überdurchschnittlich aus.

Wachstum_des_realen_BIP_in_Prozent,_Schweiz_und_Graubuenden.png

Dokumente