Navigation

Seiteninhalt

Anmeldefristen Handelsregister

Kein Stichtag möglich

Erfahrungsgemäss werden im Juni und Dezember sehr viele Umstrukturierungen von Unternehmen zur Eintragung im Handelsregister angemeldet. Dies führt regelmässig zu einem Stau bei der Bearbeitung. Die Monate Juni und Dezember sind seit Jahren besonders beliebt für die Umsetzung von Umstrukturierungen. Sei es die Einzelunternehmung, die in eine neu gegründete GmbH oder Aktiengesellschaft eingebracht werden soll, sei es die Fusion zweier Konzerntöchter bis hin zu Abspaltungen oder Umwandlungen. Das Grundbuchinspektorat und Handelsregister erhält in diesen Monaten überdurchschnittlich viele, zum Teil sehr komplexe Eintragungsgeschäfte.

Im Normalfall geben wir für das Endjahresgeschäft einen Stichtag bekannt. Aufgrund der ausserordentlichen Umstände wegen des Coronavirus können wir in diesem Jahr keinen Stichtag angeben. Niemand weiss, wie sich die Situation entwickelt und welche Massnahmen angeordnet werden. Auch wäre ein Stichtag nicht einzuhalten, sollten mehrere Mitarbeitende erkranken oder in Quarantäne geschickt werden. Wir empfehlen, Geschäfte, welche zwingend bis Ende Dezember 2020 eingetragen werden müssen, mindestens vier Wochen vor Jahresende eintragungsfähig bei unserem Amt einzureichen.