Navigation

Seiteninhalt

Am 13. April startet die Bausaison 2018 auf den Kantonsstrassen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Das Kantonsstrassennetz wird instandgesetzt und bedarfsgerecht weiter ausgebaut. In der Bausaison 2018 sind auf dem über 1400 Kilometer langen Strassennetz 84 Baustellen auf den Hauptstrassen und 111 Baustellen auf den Verbindungsstrassen geplant. Davon werden 97 mit Lichtsignalanlagen betrieben. Neu: bei den Baustellenlichtsignalen wechselt "GELB blinkend" von der mittleren auf die unterste Position.

Das Tiefbauamt Graubünden engagiert sich für optimale Strassenverbindungen – ein entscheidender Aspekt und Erfolgsfaktor für den Gebirgskanton mit seiner dezentralen Besiedlung. Um den steigenden Anforderungen und Ansprüchen der heutigen Gesellschaft zu entsprechen, wird eine sichere und leistungsstarke Strasseninfrastruktur angestrebt. Die Verkehrssicherheit der Verkehrsteilnehmenden, aber auch die Arbeitssicherheit der Bauleute steht dabei an oberster Stelle.

Im Infoblatt des Tiefbauamts Graubünden gibt es dazu detaillierte Informationen. Die aktuelle Baustellenkarte und -liste mit detaillierten Angaben zu den Arbeiten und Behinderungen ist auf www.strassen.gr.ch abrufbar. Das Tiefbauamt bittet die Verkehrsteilnehmenden sich verantwortungsvoll und situationsgerecht zu verhalten und speziell auf die Arbeiterinnen und Arbeiter in Warn- und Schutzbekleidung Rücksicht zu nehmen sowie um Verständnis für allfällige Wartezeiten während den Bauarbeiten.

-
Verkehrsregelung an Baustelle mittels Lichtsignalanlage


Auskunftsperson:
Nadja Wielath, Medienverantwortliche Tiefbauamt, Tel. 081 257 37 03, E-Mail Nadja.Wielath@tba.gr.ch


Gremium: Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement Graubünden
Quelle: dt Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement Graubünden
Neuer Artikel