Zum Seiteninhalt

Nationalratswahlen 2019: Graubünden mit 100 Kandidatinnen und Kandidaten

Am 20. Oktober 2019 finden die Nationalratswahlen statt. Innert der festgesetzten Frist sind bei der Standeskanzlei Graubünden 20 Wahlvorschläge mit insgesamt 100 kandidierenden Personen (35 Frauen, 65 Männer) eingegangen.

Im Kanton Graubünden ist für die Listennummerierung bei den Nationalratswahlen die Reihenfolge der Einreichung der Wahlvorschläge massgebend. Bei mehreren, am gleichen Tag eingegangenen Wahlvorschlägen entscheidet das Los über die Nummerierung.

Am Montag, 20. Mai 2019 – dem frühesten Termin für die Einreichung von Wahlvorschlägen – gingen bei der Standeskanzlei 18 Listen ein. Die Losziehung über die Listennummerierung fand tags darauf statt. Weitere Wahlvorschläge konnten bis gestern Montag, 5. August 2019, eingereicht werden. Hinzu kamen seit dem 20. Mai zwei weitere Listen.

Eine detaillierte Übersicht inkl. Namen der einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten ist auf der Webseite zu den Nationalratswahlen 2019 einsehbar.


Gremium: Regierung
Quelle: dt Standeskanzlei Graubünden