Navigation

Inhaltsbereich

Achtung, Fairtrail, Los!

Mit der Kampagne "Fairtrail" wirbt der Kanton Graubünden seit Herbst 2019 für Toleranz und ein entspanntes Miteinander von Bikenden und Wandernden auf den Bündner Wanderwegen und Trails. Die langjährige Kommunikationskampagne setzt bei der Sensibilisierung von Gästen und Einheimischen auf eine gesunde Portion Bündner Humor. Bei Fairtrail geht es aber nicht nur um gegenseitige Rücksicht, sondern auch um Aufklärung. Richtlinien für ein korrektes Verhalten in der Natur und zur guten Vorbereitung werden ebenso kommuniziert.

Die Umsetzung erfolgt zum einen mithilfe von Broschüren, welche auf die besonderen Verhältnisse in Graubünden hinweisen und die grundsätzlichen Verhaltensregeln "nett, suuber und parat!" vorstellt. Zum anderen werden als Sensibilisierungsmittel kleine Give-Aways wie Fairtrail-Sticker, -Buttons und -Bikeglocken eingesetzt, welche bei den touristischen Leistungsträgern aufgelegt und verteilt werden. Damit sich Nutzer auch in Gebieten der Alp- und Landwirtschaft korrekt verhalten, werden bei Weideübergängen Warnwimpel mit Hinweisen an die Zäune angebracht.

Fairtrail ist mehr als nur eine Kommunikationskampagne. Es ist eine gelebte Haltung, welche durch die langjährige Zusammenarbeit von verschiedensten Institutionen im Kanton ermöglicht wird, vom Tiefbauamt Graubünden bis zum Amt für Wirtschaft, von Graubünden Ferien bis zu den Destinationen und vom Wanderleiter bis hin zum Bikeguide.

Bestellen können Sie die Produkte für einen fairen Trail hier.

 

Flyer PDF