Navigation

Inhaltsbereich

Das Gesetz zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden (GDT) ist mit der dazugehörigen Verordnung zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden (VDT) von der Regierung auf den 1. Januar 2021 in Kraft gesetzt worden.

Im Rahmen des Gesetzes zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden wurde am 10. Mai 2021 der Verein GRdigital als bereichsübergreifende Fachorganisation gegründet. Der Verein übernimmt zentrale Aufgaben zur Förderung der Digitalisierung in Graubünden.

NEWS vom 9.11.2021

Einreichung von Gesuchen

Gesuche zur Förderung von Digitalisierungsvorhaben können beim Verein GRdigital über ein Online-Formular eingereicht werden. Dieser prüft und beurteilt das Gesuch und gibt der Regierung eine Förderempfehlung ab.

Medienmitteilung des Vereins GRdigital

NEWS vom 5.10.2021

Leistungsauftrag mit dem Verein GRdigital

Der Kanton hat mit dem Verein GRdigital einen Leistungsauftrag für die Aufbauphase abgeschlossen. Der Verein wird in den nächsten Wochen den Fachrat und die Geschäftsstelle, die insbesondere auch die Anlaufstelle für Branchenorganisationen für Fragen zur digitalen Transformation und zu Digitalisierungsvorhaben darstellt, einrichten.

Förderkriterien

Die Regierung hat das Förderleitbild und die Förderkriterien genehmigt, auf deren Grundlage die Gesuche seitens GRdigital geprüft und beurteilt werden. Sie bilden auch Basis für den Förderentscheid der Regierung.

Förderleitbild

Förderkriterien

Medienmitteilung vom 5. Oktober 2021

Rechtsgrundlage Kanton

Gesetz zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden (GDT)

Verordnung zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden (VDT)

Weitere Informationen zum Thema

Digitale Transformation in Graubünden, Februar 2018 (HTW Chur) (PDF)