Navigation

Inhaltsbereich

Jugendschutz

Das Arbeitsgesetz enthält Sonderschutzvorschriften zum Schutz jugendlicher Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bis zum vollendeten 18. Altersjahr.
Dabei gilt für Jugendliche bis zum vollendeten 15. Altersjahr grundsätzlich ein Beschäftigungsverbot.

Die Vorschriften des Arbeitsgesetzes betreffend Jugendliche werden in der Jugendarbeitsschutzverordnung (ArGV 5) konkretisiert.

Eine interessante Broschüre "Jugendarbeitsschutz - Informationen für Jugendliche bis 18 Jahre" gibt Auskunft über die wesentlichen Sonderbestimmungen.

Weitere Informationen zum Jugendarbeitsschutz sind beim SECO zu beziehen.

Das kantonale "Merkblatt für die Beschäftigung Jugendlicher unter 15 Jahren" und das "Gesuch für die Beschäftigung Jugendlicher unter 15 Jahren" finden sie hier.

Das "Meldeformular für die Beschäftigung Jugendliche unter 15 Jahre" bei kulturellen, künstlerischen und sportlichen Darbietungen sowie in der Werbung finden sie hier.

-
 

Mutterschutz

Schwangere Frauen und stillende Mütter sind bei der Arbeit bestimmten Risiken besonders ausgesetzt. Ziel ist es, sie zu schützen, ebenso das ungeborene und später das gestillte Kind.
Schwangere Frauen und Mütter sind durch das Gesetz besonders geschützt. Die Broschüre "Mutterschaft – Schutz der Arbeitnehmerinnen"
erläutert die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere Gesundheitsschutz, Lohnfortzahlung und Kündigungsschutz.

Die Broschüre "Mutterschutz im Betrieb - Leitfaden für Arbeitgeber" zeigt auf wie die Arbeitgeber den Mutterschutz im Betrieb gesetzeskonform umsetzen können.

Weitere interessante Broschüren und Informationen zum Mutterschutz sind beim SECO zu beziehen.

 - -