Navigation

Inhaltsbereich

Nach zwei corona-bedingt ausserordentlichen Jahren ist man im Bereich der Kurzarbeitsentschädigung (KAE) weitestgehend zur Normalität zurückgekehrt.
Sie finden alle Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen im Zusammenhang mit der KAE unter diesem link:
Kurzarbeitsentschädigung (KAE COVID-19)

 
Voranmeldung von Kurzarbeit

 
NEU: eServices – Einfache digitale Übermittlung
Ab sofort ist es möglich, die «Voranmeldung von Kurzarbeit» online einzureichen. Klicken Sie hierfür auf die Angebote für Arbeitgeber auf dem Job-Room und scrollen Sie zum Bereich «eServices - Einfache digitale Übermittlung». Dort wählen Sie den entsprechenden eService.
Diesen eService können Sie mit oder ohne Log-in benutzen. Der Vorteil des Log-in ist die automatische Übernahme der von Ihnen hinterlegten Kontaktinformationen.

Alternativ zu den eServices können Sie Ihre Voranmeldung auch weiterhin unter folgenden Adressen einreichen:
kurzarbeit@kiga.gr.ch
oder
KIGA Graubünden
Voranmeldung KAE
Ringstrasse 10
7001 Chur

Telefonische Auskünfte zur Voranmeldung: Sollten allfällige Unklarheiten durch die Informationen auf www.arbeit.swiss nicht beantwortet werden, stehen wir Ihnen für telefonische Auskünfte unter der Nummer +41 81 257 50 41 zur Verfügung.

 

Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung

 
NEU: eServices – Einfache digitale Übermittlung
Ab sofort ist es auch möglich, den «Antrag und Abrechnung von Kurzarbeit» online einzureichen. Klicken Sie hierfür auf die Angebote für Arbeitgeber auf dem Job-Room und scrollen Sie zum Bereich «eServices - Einfache digitale Übermittlung». Dort wählen Sie den entsprechenden eService.
Diesen eService können Sie mit oder ohne Log-in benutzen. Der Vorteil des Log-in ist die automatische Übernahme der von Ihnen hinterlegten Kontaktinformationen.

Alternativ dazu können Sie das Formular "Antrag und Abrechnung von Kurzarbeitsentschädigung" nach wie vor via Mail einreichen unter folgender Adresse:
kurzarbeit@alk18.gr.ch
oder
Arbeitslosenkasse Graubünden
Ringstrasse 10
7001 Chur

Für die einzelnen Abrechnungsperioden verwenden Sie die Excel-Formulare je nach Monat und Mitarbeiterkategorie auf folgender Seite:
KAE Formulare (arbeit.swiss)

Telefonische Auskünfte zur Abrechnung:
Bei allfälligen Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne unter der Nummer +41 81 257 23 68 zur Verfügung.

 

Information bezüglich Bemessung der KAE (Ferien- und Feiertage) / Abrechnungsverfahren nach Bundesgerichtsentscheid angepasst


Der Bundesrat hat am 11. März 2022 beschlossen, dass für alle Unternehmen, die 2020 und 2021 im summarischen Verfahren KAE abgerechnet haben, auf Gesuch hin der Anspruch auf KAE von den Arbeitslosenkassen neu überprüft wird. Sie müssen dazu zur Berechnung der zusätzlichen Ferien- und Feiertagsentschädigung für Angestellte im Monatslohn für jede Abrechnungsperiode einen Antrag mit einer detaillierten Abrechnung einreichen. Das SECO ist daran, eine technische Lösung zu erarbeiten, um die Betriebe und die Arbeitslosenkassen bei der Abwicklung zu unterstützen.

Sobald diese Lösung einsatzbereit ist, wird das SECO die betroffenen Betriebe – voraussichtlich Ende Mai 2022 – direkt informieren, wie und ab wann die Anträge einzureichen sind. Vor einer offiziellen Kommunikation des SECO sind Anfragen an die Arbeitslosenkassen dazu nicht zweckdienlich.

Detaillierte Infos finden Sie auf arbeit.swiss oder in der Medienmitteilung des Bundesrates.