Navigation

Inhaltsbereich

ÖV-Güteklassen geben Auskunft darüber, wie gut ein Standort mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen ist. Dies ist wichtig, wenn es darum geht, den öffentlichen Verkehr zu optimieren, Siedlungsverdichtung nach Innen an geeigneten Lagen voranzutreiben oder Standortentscheide zu treffen. Das Amt für Raumentwicklung und das Amt für Energie und Verkehr haben diese Grundlage gemeinsam 2013 erstmalig erarbeitet und 2023 aktualisiert.

Kurzerläuterung ÖV-Güteklassen

Aktualisierung ÖV-Güteklassen Dokumentation

Interaktive Karte zu den ÖV-Güteklassen


Erhebung Güteklassen 2023

Güteklassen Hauptsaison 2023

Güteklassen Nebensaison 2023

Güteklassen Vision Hauptsaison 2035

Güteklassen Vision Nebensaison 2035


Erhebung Güteklassen 2013

Güteklassen Vision Hauptsaison 2025

Güteklassen Vision Nebensaison 2025

 

Hinweis: Die aus dem Jahre 2013 stammende «Vision 2025» ist als Plan und interaktiv aufgeführt, weil sie nach wie vor planungsrelevant ist. Gemeinden können bei RPG-1-bezogenen Ortsplanungsrevisionen zwischen den Güteklassen «Vision 2025» und «Vision 2035» die für sie vorteilhaftere Vision wählen.

Die ÖV-Güteklassen in Kanton Graubünden verbessern sich gemäss der «Vision 2035» überwiegend. Es gibt jedoch vereinzelt Gebiete, bei welchen die neue Vision (aufgrund von z.B. Taktfahrplanänderungen, Verschiebungen von Haltestellen, besserer Datenlage etc.) eine niedrigere Güteklassen ausweist. Mit dieser Wahlmöglichkeit wird sichergestellt, dass die Planungssicherheit gewährleistet bleibt.