Navigation

Inhaltsbereich

Seit Beginn der Fischereisaison 2018 steht den Bündner FischerInnen für das Führen der Fischfangstatistik die Fischerei-App zur Verfügung. Die digitale Erfassung der fischereilichen Aktivität und Fänge bringt den Nutzer*innen enorme Vorteile und die Datenqualität wird verbessert. Ein Umstieg lohnt sich!

Registrierung

Die App kann über den Google Playstore oder den Apple App Store heruntergeladen werden.

Wenn Sie die Fischerei-App zum ersten Mal nutzen möchten, müssen Sie sich zuerst registrieren. Falls Sie sich bereits registriert haben, geben Sie Ihre Login-Daten nach dem Öffnen der App ein und melden sich an.

Wenn Sie die Fischerei-App auf Ihrem mobilen Gerät öffnen, gelangen Sie als erstes auf die Anmeldungsplattform. Registrieren Sie sich bitte, indem Sie den blauen Knopf "Registrieren" am unteren Ende des Bildschirmes drücken und dann Ihre persönlichen Daten auf der folgenden Seite eingeben. Sie erhalten daraufhin ein Verifikations-Email auf die von Ihnen als Benutzername angegebene Email-Adresse. Bestätigen Sie Ihre Emailadresse, indem Sie dem darin angegebenen Verifikations-Link folgen. Nach erfolgreicher Verifikation wird Ihnen eine Bestätigung-Email zugeschickt. Speichern Sie diese Bestätigungs-Email auf ihrem Email-Konto, damit Sie bei Bedarf auf Ihre Login-Daten zurückgreifen können.

Bedienung

Bevor Sie die App als Fangstatistik nutzen, machen Sie sich bitte mit den Instruktionen zum Gebrauch der Fischerei-App vertraut. Die fehlerhafte Führung der Fangstatistik per Fischerei-App wird analog der bisherigen Praxis mit der Papierstatistik gemäss den geltenden Fischereibetriebsvorschriften mit Busse geahndet.

Kurzanleitung

ausführliche Anleitung

Die Fischerei-App ersetzt die Papierstatistik. Falls Sie die Fangstatistik per Fischerei-App führen, ist keine parallele Führung der Papierstatistik nötig. Ein Wechsel vom Statistikbüchlein auf die Fischerei-App während der Saison bzw. umgekehrt ist nicht möglich. 

Neu werden in der Fischerei-App die am befischten Gewässer geltenden Vorschriften in zusammengefasster Form aufgeführt. Dabei handelt es sich um eine reine Orientierungshilfe. Rechtlich verbindlich sind die Bestimmungen in den aktuellen Fischereibetriebsvorschriften. Hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen in der Fischerei-App kann keine Gewährleistung übernommen werden.

Datenschutz

Mit der Nutzung der Fischerei-App erklären Sie sich mit der geltenden Datenschutzerklärung einverstanden. Die Datenschutzerklärung der Fischerei-App ist unter "Einstellungen" ⟹ "Datenschutzerklärung" abrufbar.

Grundsätzlich besteht bezüglich Datenschutz zwischen dem Statistikbüchlein und dem Fischerei-App kein Unterschied. Bei beiden Arten der Fangstatistikführung werden sowohl persönliche Daten des Fischers wie auch Informationen zu den getätigten Fischerei-Ereignissen und Fängen gesammelt. Im Vergleich zum herkömmlichen Statistikbüchlein fällt der Informationsgehalt zu den erfassten Ereignissen und Fängen aber detaillierter aus (Anfangs-/Endzeitpunkt eines Ereignisses, Fangzeitpunkt, exakte Fischlänge und sofern angegeben Köderverwendung). Zweck der Datenerfassung bleibt der Schutz der natürlichen Artenvielfalt und des Bestands einheimischer Fische sowie die Gewährleistung einer nachhaltigen Nutzung der Fischbestände (Art.2 Kantonale Fischereigesetz Graubünden KFG vom 26.11.2000; Stand 01.01.2014). Der höhere Detailierungsgrad der erfassten Daten dient dem AJF dazu, dieser Pflichtaufgabe noch besser nachkommen zu können

Detaillierte Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Nutzung der Fischerei-App sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen.

FAQ Fischerei-App

Funktioniert die App auch an Orten, wo keine Internetverbindung besteht?

JA - Sämtliche eingegebenen Daten werden bis zum Speichern eines Ereignisses auf Ihrem Smartphone zwischengespeichert. Sobald ein Ereignis beendet und gespeichert wurde, wird das gesamte Datenpaket ans AJF per Internet übermittelt. Besteht an einem Ort keine Internetverbindung, werden die Daten auf dem Smartphone zwischen gespeichert und automatisch ans AJF gesendet, sobald Sie wieder eine Internetverbindung haben.

Was passiert, wenn mein Smartphone keinen Akku mehr hat?

Bei der Fischereiausübung muss laut geltenden Fischereibetriebsvorschriften die Statistikführung jederzeit den Fischereiaufsichtsorganen vorgewiesen werden können. Falls der Akku Ihres Smartphones ausfällt und Sie keine Papierstatistik dabei haben, auf die Sie zurückgreifen können, darf somit nicht weitergefischt werden. Jede/r FischerIn ist selbst dafür verantwortlich, dass er/sie die Statistikführung jederzeit vorweisen kann. Dies gilt auch für die Statistikführung mit der Fischerei-App.

Muss ich weiterhin das Statistikbüchlein führen, wenn ich die App nutze?

NEIN - Die Fischerei-App ersetzt die Papierstatistik. Falls Sie die Fangstatistik per Fischerei-App führen, ist keine parallele Führung der Papierstatistik nötig.

Kann ich auch während der saison vom Statistikbüchlein auf die App wechseln?

NEIN – Ein Wechsel vom Statistikbüchlein auf die Fischerei-App bzw. umgekehrt ist während der laufenden Saison nicht möglich.

Welche Daten aus der App werden ans AJF gesendet?

Folgende Daten eines erfassten Ereignisses werden ans AJF gesendet:

- Start- und Endzeitpunkt des Ereignisses
- Gewässernummer des befischten Gewässers
- Fischart, Grösse und Fangzeitpunkt eines gefangenen Fisches
- Verwendeter Natur- oder Kunstköder (falls angegeben).

Kann ich erfasste Ereignisse in der App nachträglich verändern/löschen?

NEIN - Nach dem Speichern eines Ereignisses kann dieses weder verändert noch gelöscht werden. Sobald ein Ereignis gespeichert wurde, wird dieses ans AJF gesendet und erscheint in Ihrem Archiv.