Benutzung

Benutzung
Benutzung
Benutzung

Eingeschränkter Zugang zu den Magazinbeständen

Vom 30. Oktober bis 18. November 2017 werden aufgrund von Platzproblemen Magazinbestände in ein Aussenmagazin ausgelagert. In dieser Zeit können Magazinbestellungen jeweils nur am Mittwoch- und Freitagvormittag um 10 Uhr bereitgestellt werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bedingungen

Die Kantonsbibliothek ist öffentlich und allen Personen zugänglich, die sich an die Benutzungsordnung halten. Weitere Bestimmungen sind der Hausordnung zu entnehmen.

Der Bibliotheksausweis berechtigt zur Ausleihe von Medien. Erstbenutzer und Erstbenutzerinnen können sich im Verbundkatalog auch online einschreiben.

Ausleihe und Fristen

Die Leihfristen betragen für Printmedien 4 Wochen, für Nonbooks 2 Wochen.

Sofern keine Reservation vorliegt, wird die Leihfrist automatisch zweimal um je 4 Wochen bzw. je 2 Wochen verlängert. Liegt weiterhin keine Reservation vor, kann die Leihfrist im Benutzungskonto durch den Benutzer oder die Benutzerin selbst noch drei weitere Male verlängert werden. Die Fristverlängerungen ergeben jeweils eine neue, garantierte Leihfrist. Nach maximal fünf Leihfristverlängerungen muss das entliehene Medium der Kantonsbibliothek Graubünden vorgelegt werden.

Ausnahmen: Dokumente, die älter als 100 Jahre sind, nicht ersetzbare Medien sowie die Nachschlagewerke im Freihandbereich sind in der Bibliothek zu konsultieren.

Benutzungskonto

Die folgenden Transaktionen können im persönlichen Benutzungskonto im Verbundkatalog selber ausgeführt werden:

  • Medien verlängern
  • Adresse ändern
  • Passwort ändern

Medien der Kantonsbibliothek, die im EDV-Katalog erfasst sind, können direkt im Verbundkatalog bestellt oder vorgemerkt werden.

Velo-Buchkurier

Im Verbundkatalog bestellte Medien der Kantonsbibliothek können Sie sich kostenlos an die Bibliothek des Bildungszentrums für Gesundheit und Soziales, der Bündner Kantonsschule, der Gewerblichen Berufsschule, der Hochschule für Technik und Wirtschaft, der Pädagogischen Hochschule, der Stadtbibliothek Chur oder auch der Theologischen Hochschule liefern lassen. Ebenso können Sie dort Ihre Medien aus der Kantonsbibliothek zurückgeben.

Konsultation von alten Drucken und Rara

In alte Drucke und besonders wertvolle Werke darf ausschliesslich im Lesesaal des Staatsarchivs und somit unter Aufsicht des zuständigen Personals Einsicht genommen werden. Zu den alten Drucken zählen alle Werke vor 1800.

Die Werke müssen in der Kantonsbibliothek bestellt werden. Die Benutzung hingegen richtet sich nach den Öffnungszeiten des Staatsarchivs:

Montag, Dienstag, Donnerstag 09.00-11.45
13.00-16.45
Mittwoch 09.00-17.30
Freitag 09.00-16.45

Prospekte

Sie können sich die verschiedenen Prospekte der Kantonsbibliothek als PDF-Dateien herunterladen und ausdrucken.