Zum Seiteninhalt

Inventarisation & Bauforschung

-
 

Mit der denkmalpflegerischen Inventarisierung wird die Grundlage für den Umgang mit der für unseren Kulturraum zeugnishaften Bausubstanz bereitgestellt. Unsere Mitarbeitenden kristallisieren die relevanten Einzelbauten und Gebäudegruppen aus dem Gesamtbestand heraus, um damit die Geschichte der Bündner Baukultur möglichst lückenlos zu repräsentieren.

Beobachtungen an der erhaltenen Bausubstanz können zusammen mit dem Studium von Schrift- und Bildquellen sowie naturwissenschaftlichen Untersuchungen zu wichtigen Erkenntnissen über die Lebensweise unserer Vorfahren führen. Für die Denkmalpflege steht das Bauwerk als authentische, im wörtlichen Sinne greifbare Geschichtsquelle im Zentrum ihrer Forschungstätigkeit.

Die denkmalpflegerischen Kriterien für die Inventarisierung von Einzelbauten und Gebäudegruppen sind deren

  • ortsbildprägende Bedeutung
  • historische Bedeutung
  • architektonische Bedeutung
  • bedeutende historische Bausubstanz
  • charakteristische Umgebung

 

(Foto: Lostallo: Kraftwerkzentrale. DPG 2013)