Zum Seiteninhalt

Die Struktur der gymnasialen Ausbildung

Die gymnasiale Ausbildung setzt sich aus sieben Grundlagenbereichen (mit zwölf Unterrichtsfächern) und einem flexiblen Wahlsystem – bestehend aus Schwerpunkt- und Ergänzungsfächern – zusammen.

Die Grundlagenbereiche sind von allen Schülerinnen und Schülern zu besuchen. Die zweite Landessprache kann in der dritten Klasse gewählt werden. Im Laufe der gymnasialen Ausbildung haben die Schülerinnen und Schüler ein Schwerpunkt- und ein Ergänzungsfach zu wählen. Das Schwerpunktfach wird ab der 4. Klasse und das Ergänzungsfach ab der 5. Klasse des Gymnasiums besucht.

Die Wahl dieser Fächer erfolgt im Hinblick auf die angestrebte Studienrichtung und entspricht den persönlichen Fähigkeiten und Interessen. Schulinterne Informationsveranstaltungen und persönliche Beratung geben wesentliche Hilfestellungen bei der Wahl von Schwerpunkt- und Ergänzungsfach.

-