Zum Seiteninhalt

Zweisprachige Maturität

Die zweisprachige Maturitätsausbildung erlaubt es, die Sprachkompetenz in zwei Kantonssprachen zu fördern und eine anerkannte zweisprachige Maturität mit mindestens 800 Lektionen in der Immersionssprache abzulegen.

Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache (Erstsprache) Italienisch oder Romanisch ist, legen eine zweisprachige Maturität italiano/tedesco oder rumantsch/tudestg ab. Dazu besuchen sie während der ganzen gymnasialen Ausbildungsdauer drei Grundlagenfächer in Italienisch oder Romanisch. Zur Zeit sind dies storia/istorgia, biologia/biologia und geografia/geografia.

Deutschsprachige Schülerinnen und Schüler können ebenfalls eine zweisprachige Maturität (Deutsch/Italienisch) auf zwei Wegen ablegen:

  • Schülerinnen und Schüler, die eine zweisprachige Primarschule D/It besucht haben, können in der 1. und 2. Klasse des Untergymnasiums Italienisch für Fortgeschrittene und storia wählen. Ab der 3. Klasse des Gymnasiums können diese Schülerinnen und Schüler ihre zweisprachige Ausbildung mit Italienisch als Zweitsprache und drei Grundlagenfächer (storia, biologia und geografia) weiterführen und die zweisprachige Maturität D/It erlangen. 
  • Schülerinnen und Schüler, die keine zweisprachige Ausbildung in der Primar- und Sekundarschule besucht haben und Italienisch als Grundlagenfach ab der 3.Klasse des Gymnasiums wählen, können drei Grundlagenfächer (storia, biologia und geografia) ab der 4. Klasse des Gymnasiums in italienischer Sprache besuchen und ebenfalls die zweisprachige Maturität D/It auf diesem gekürzten Weg erlangen.