Zum Seiteninhalt

Erleichterte Einbürgerung von ausländischen Ehepartnern von Schweizerinnen und Schweizern  

Der ausländische Ehepartner einer Schweizerin oder eines Schweizers kann sich erleichtert einbürgern lassen, wenn er:
  • insgesamt 5 Jahre in der Schweiz gewohnt hat;
  • seit einem Jahr hier wohnt und seit 3 Jahren in ehelicher Gemeinschaft lebt;
  • in der Schweiz integriert ist;
  • die schweizerische Rechtsordnung beachtet;
  • die innere und äussere Sicherheit der Schweiz nicht gefährdet.

Mit der erleichterten Einbürgerung wird das Kantons- und Gemeindebürgerrecht des schweizerischen Ehepartners erworben.

Zuständig für die erleichterte Einbürgerung ist der Bund. Gesuche sind deshalb direkt beim Staatssekretariat für Migration (SEM) einzureichen.

Gesuchsformulare für im Kanton Graubünden wohnhafte AusländerInnen sowie Informationen zu weiteren erleichterten Einbürgerungen erhalten Sie beim Amt für Migration und Zivilrecht (AFM), Tel. 081 257 2632 oder beim Staatssekretariat für Migration (SEM) (www.sem.admin.ch).